Zwei Millionen Ausländer kamen 2015 nach Deutschland

+
Nicht nur die Zahl der Flüchtlinge, auch die übrige Migration in die Bundesrepublik hat zugenommen. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Wiesbaden (dpa) - Noch nie sind mehr Ausländer neu nach Deutschland gekommen als im vergangenen Jahr. Bis zum Jahresende 2015 wurde der Zuzug von knapp zwei Millionen ausländischen Personen registriert.

Das ist das Ergebnis einer vorläufigen Schnellschätzung, die das Statistische Bundesamt vorlegte. Laut Destatis ist das die höchste Zuwanderung seit Bestehen der Statistik.

Da gleichzeitig rund 860 000 Ausländer fortzogen, ergibt sich daraus ein sogenannter Wanderungssaldo von 1,14 Millionen - der höchste jemals gemessene Wanderungsüberschuss von Ausländern in der Geschichte der Bundesrepublik. Als Grund nannten die Statistiker auch den starken Zustrom von schutzsuchenden Flüchtlingen.

Destatis zu Zu- und Abwanderung 2015

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare