CSU will sich in Europa-Streit rasch mit CDU einigen

+
Am Mittwoch endet die CSU-Klausurtagung  im oberfränkischen Kloster Banz.

Bad Staffelstein - Im Unions-Streit über die Europapolitik will sich die CSU trotz weiter bestehender massiver Differenzen rasch mit der Schwesterpartei CDU einigen.

Das betonte die Führung der CSU -Landesgruppe am Mittwoch zum

Lesen Sie hierzu auch:

Europastreit: Koch ruft CSU zur Ordnung

Abschluss einer Klausurtagung im oberfränkischen Kloster Banz. Der Parlamentarische Geschäftsführer Hartmut Koschyk kündigte an, der gemeinsame Gesetzentwurf von CDU und CSU für ein neues Begleitgesetz zum EU -Reformvertrag solle in einer Sondersitzung der Unions-Bundestagsfraktion am 21. August verabschiedet werden.

Landesgruppenchef Peter Ramsauer betonte, bis dahin wolle die Union “die noch offenen Fragen auch im schwierigen Detail klären“. Verhandlungen soll es parallel auch mit SPD und Opposition geben. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünen-Zoff um Ministerposten: Habeck verteidigt Özdemir-Nominierung - „Viele gute Leute“
POLITIK
Grünen-Zoff um Ministerposten: Habeck verteidigt Özdemir-Nominierung - „Viele gute Leute“
Grünen-Zoff um Ministerposten: Habeck verteidigt Özdemir-Nominierung - „Viele gute Leute“
Über Flughafen Frankfurt: Variante Omikron „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Deutschland“
POLITIK
Über Flughafen Frankfurt: Variante Omikron „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Deutschland“
Über Flughafen Frankfurt: Variante Omikron „mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in Deutschland“
Ampel-Koalitionsvertrag: Kein Arbeitsverbot für Asylbewerber – „Verlangen aber auch etwas von ihnen“
POLITIK
Ampel-Koalitionsvertrag: Kein Arbeitsverbot für Asylbewerber – „Verlangen aber auch etwas von ihnen“
Ampel-Koalitionsvertrag: Kein Arbeitsverbot für Asylbewerber – „Verlangen aber auch etwas von ihnen“

Kommentare