Wowereit: Grüne sind Partei "im Sinkflug"

+
Berlins Regierender Bürgermeister und SPD-Spitzenkandidat Klaus Wowereit hat die Grünen davor gewarnt, eine rot-grüne Koalition an “Bedingungen“ zu knüpfen.

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister und SPD-Spitzenkandidat Klaus Wowereit hat die Grünen davor gewarnt, eine rot-grüne Koalition an “Bedingungen“ zu knüpfen.

Für eine Partei, die sich “im Sinkflug“ befinde, sei es “dumm, Maximalforderungen zu stellen“, sagte Wowereit am Freitag im RBB-Sender Radio Eins zum Streit um die Verlängerung der Autobahn A 100.

Die Grünen, die im Herbst 2010 bei 30 Prozent lagen und laut jüngster Umfrage auf 18 Prozent kommen, haben den Verzicht auf das Projekt zur Bedingung für eine Koalition mit der SPD gemacht. Man könne die Messlatte so hoch legen, wenn man eine Koalition nicht wolle, sagte Wowereit. Für ihn sei die A 100 wichtig, aber Verhandlungssache.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare