Was war los mit "Wowis" Frisur?

+
Viel Spott gab es über die Frisur des alten und neuen regierenden Oberbürgermeisters in Berlin, Klaus Wowereit.

Berlin - Playmobil-Männchen und Bubi-Scheitel: Spott gab es am Sonntagabend nach der Berlin-Wahl über die etwas verrutscht wirkende Frisur des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (57).

Was war da los? Bei Wowereit habe das Haarspray gefehlt, erklärt Friseur Udo Walz (67) am Montag. Deswegen seien durch Kopfschütteln die Deckhaare ins Gesicht gefallen. Grundsätzlich hat Walz bei Wowereit frisurtechnisch nichts auszusetzen. “Der sieht gut aus mit längeren Haaren.“ Einen Namen habe die Frisur nicht. Wowereit sei kein Kunde bei ihm. “Wir sind gut befreundet.“ Walz, der sonst CDU-Anhänger sei, habe den SPD-Politiker auch gewählt. “Ich bin ein Fan von ihm.“

Die Hauptstadt stimmt ab: Bilder vom Wahltag in Berlin

Die Hauptstadt stimmt ab: Bilder vom Wahltag in Berlin

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

GroKo-Streit: "Daran gibt es nichts kleinzureden"
GroKo-Streit: "Daran gibt es nichts kleinzureden"
„Fake News“-Vorwurf: So kühl kontert der Juso-Chef SPD-Frau Nahles
„Fake News“-Vorwurf: So kühl kontert der Juso-Chef SPD-Frau Nahles
Wegen Terrorgefahr: GSG9 Eliteeinheit zieht um und rüstet auf 
Wegen Terrorgefahr: GSG9 Eliteeinheit zieht um und rüstet auf 
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte
Grundsteuer auf der Kippe - Karlsruhe prüft Einheitswerte

Kommentare