Wüster Streit zwischen Pofalla und Bosbach?

+
Wolfgang Bosbach (l.) soll wüst beschimpft worden sein von Ronald Pofalla (r.)

Berlin - Vor der Bundestagsabstimmung über den Euro-Rettungsschirm soll der CDU-Politiker und Kanzleramtsminister Ronald Pofalla den Abweichler Wolfgang Bosbach wüst beschimpft haben.

Mehrere Medien berichteten am Samstag unter Berufung auf Anwesende darüber. Bosbach selbst sagte, er wolle zu dem Vorfall nichts sagen. “Ich habe mich mit Ronald Pofalla ausgesprochen und damit ist die Sache für mich erledigt.“ Pofalla soll sich entschuldigt haben.

Wie “Spiegel online“ und “Welt online“ weiter berichten, hat Pofalla den langjährigen CDU-Abgeordneten nach einer Sitzung der nordrhein-westfälischen Landesgruppe abgefangen. Er soll Sätze wie “Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen“, gesagt haben, hieß es bei “Spiegel online“. Bosbach sei “völlig verdattert zurückgeblieben“, beschrieb “Welt online“ die Szene.

dapd

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare