Wulff-Ehrensold: Büro und Mitarbeiter inklusive

Hamburg - Ex-Bundespräsident Christian Wulff soll nach seinem Rücktritt neben dem Ehrensold in Höhe von knapp 200.000 Euro jährlich auch ein Büro inklusive Mitarbeiter erhalten.

Lesen Sie dazu auch:

Niedersachsen wird für Wulff-Rente zur Kasse gebeten

Das Bundespräsidialamt wolle das im kommenden Haushalt beantragen, berichtete das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ am Sonntag vorab. Wulff wünsche die gleiche Behandlung wie die vier anderen noch lebenden ehemaligen Staatsoberhäupter. Die Kosten für den Stab sollen sich auf etwa 280.000 Euro pro Jahr summieren.

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Die Entscheidung, Wulff einen Ehrensold zu zahlen, hatte eine Grundsatzdebatte über die Bezüge von Altbundespräsidentenausgelöst. Politiker aus Koalition und Opposition erwägen, die Höhe der Zahlungen künftig vom Alter des Ex-Präsidenten und der Dauer seiner Amtszeit abhängig zu machen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare