Wulff: Neue Chancen im Osten

+
Im Osten Deutschlands bieten sich jungen Menschen nach Einschätzung von Bundespräsident Christian Wulff gute Arbeitsmarktchancen.

Rostock - Im Osten Deutschlands bieten sich jungen Menschen nach Einschätzung von Bundespräsident Christian Wulff gute Arbeitsmarktchancen.

Der Osten stehe nach 20 Jahren hoher Arbeitslosigkeit und des Wegzugs vieler Menschen vor großen Veränderungen, sagte Wulff am Samstag bei einer Immatrikulationsfeier in der Rostocker Marienkirche. Vor allem hier würden wieder viele Arbeitskräfte gebraucht. “In ganz Deutschland werden bald 6,5 Millionen Arbeitskräfte fehlen“, erklärte der Bundespräsident.

Wulff hob die Mobilität ostdeutscher Jugendlicher hervor. “Die ostdeutsche Jugend ist extrem mobil und bereit, die Welt zu erkunden“, sagte er. Sie begreife die immer größer werdende Vielfalt der Ausbildungs- und Lebenswege als Chance. Wulff kritisierte in seiner Rede aber, dass in Deutschland der Zusammenhang zwischen Herkunft und Bildungserfolg noch zu groß sei. “Es gibt noch immer Handlungsbedarf bei der Bildungs- und Chancengleichheit.“

dpa

Meistgelesen

Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Die Vereidigung von Bundespräsident Steinmeier im Ticker zum Nachlesen
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Kabinett will verurteilte Homosexuelle rehabilitieren
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Angela Merkel: So stehen ihre Chancen, Kanzlerin zu bleiben
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein
Nach Erdogans Drohung: EU bestellt türkischen Botschafter ein

Kommentare