Wulff hat Verteidigungs- und Innenminister ernannt

+
Zum Nachfolger von Karl Theodor zu Gutenberg ernannt: Thomas de Maizière ist jetzt offiziell Verteidigungsminister.

Berlin - Thomas de Maizière (CDU) ist neuer Verteidigungsminister. Bundespräsident Christian Wulff ernannte den bisherigen Innenminister am Donnerstag als Nachfolger des zurückgetretenen Karl-Theodor zu Guttenberg.

Zu seinen Aufgaben gehöre nun unter anderem die Bundeswehrreform. “Ich wünsche Ihnen dafür alles erdenklich Gute.“ CSU-Landesgruppenvorsitzender Hans-Peter Friedrich wurde zum Innenminister ernannt. Guttenberg war über die Plagiatsaffäre gestürzt. Im Verteidigungsministerium war im Anschluss an die Ernennung die Amtsübergabe mit militärischen Ehren geplant.

dpa

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“

Kommentare