Weder Maske noch Burka

Zeitung: Dobrindt plant Vermummungsverbot am Steuer

+
Verstöße sollen mit 60 Euro geahndet werden. Foto: Julien Warnand

Saarbrücken/Berlin (dpa) - Autofahrern soll nach einem Zeitungsbericht die Verhüllung des Gesichts während der Fahrt etwa mit einer Burka oder Maske verboten werden. Das sieht der Entwurf einer Verordnung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vor, der der "Saarbrücker Zeitung" vorliegt.

Verstöße sollen demnach mit 60 Euro geahndet werden. Als Grund wird genannt, dass Verkehrsdelikte immer öfter automatisiert erfasst werden. Wenn das "ganze Gesicht oder wesentliche Teile" verdeckt würden, werde die Ahndung erschwert.

Bekannt ist über die geplante Verordnung bisher schon, dass Dobrindt generell Strafen für bewusste Ablenkungen beim Fahren etwa durch Handy- oder Tablet-Nutzung schärfer bestrafen will.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

New York: Rabbi stirbt Monate nach Machetenangriff auf jüdische Feier - erschreckende Details zu Täter bekannt
New York: Rabbi stirbt Monate nach Machetenangriff auf jüdische Feier - erschreckende Details zu Täter bekannt
Kommunalwahl Bayern: Briefwahl ist einzige Option - Stichwahl drastisch geändert
Kommunalwahl Bayern: Briefwahl ist einzige Option - Stichwahl drastisch geändert
Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó
Venezuela ermittelt nun gegen Guaidó
Die Hilfen in der Corona-Krise: Wer bekommt was?
Die Hilfen in der Corona-Krise: Wer bekommt was?

Kommentare