Zeitung: Wikileaks-Chef  in Großbritannien

+
Der mit internationalem Steckbrief gesuchte Chef der Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, hält sich nach einem Zeitungsbericht in Großbritannien auf.

London - Der mit internationalem Steckbrief gesuchte Chef der Internet-Enthüllungsplattform Wikileaks, Julian Assange, hält sich nach einem Zeitungsbericht in Großbritannien auf. Wann er sich bei den Behörden gemeldet hat:

Lesen Sie dazu auch:

Amazon sperrt seine Server für Wikileaks

Die Welt rätselt über Julian Assange

Interpol: Wikileaks-Gründer auf Fahndungsliste

Dem Scotland Yard sei sein Aufenthaltsort bekannt, berichtete am Donnerstag das Blatt “The Independent“ auf seiner Website. Der 39-Jährige wird von Schweden wegen Vergewaltigungsverdachts gesucht, steht auf der Fahndungsliste von Interpol. Nach dem Bericht des “Independent“ habe der Australier der Polizei bereits im Oktober nach seiner Ankunft im Land seine Kontaktdaten zur Verfügung gestellt. Assange halte sich im Lande bedeckt, schreibt das Blatt, “während seine Feinde sein Blut fordern“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
NSU-Prozess: Plädoyer stockt - das ist der Grund
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Trump drängt Senat zu Abstimmung über „Obamacare“
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare