Zwei deutsche Soldaten bei Anschlägen verletzt

Kabul/Berlin - Bei zwei Bombenanschlägen auf die Bundeswehr sind am Sonntag in der nordafghanischen Provinz Kundus zwei deutsche Soldaten leicht verletzt worden.

Die Einsatzkräfte seien im Unruhedistrikt Char Darah unterwegs gewesen, als die Sprengsätze explodierten, sagte der Verwaltungschefs des Distrikts, Abdul Wahid Omarchel. Die Bundeswehr bestätigte die Angaben und teilte mit, die Anschläge hätten sich etwa sieben Kilometer westlich des deutschen Feldlagers ereignet. Zwei Fahrzeuge seien leicht beschädigt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
„Linke Saubande“: CSU-Politiker fordern Schließung der Roten Flora 
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen

Kommentare