Timoschenko: Zweiter Prozess erst 2013

+
Die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko.

Kiew - Wegen der Abwesenheit der inhaftierten ukrainischen Oppositionsführerin Julia Timoschenko ist ein zweiter umstrittener Prozess gegen die Ex-Regierungschefin erneut vertagt worden.

Richter Konstantin Sadowski legte den 18. Januar 2013 als nächsten Termin in dem Verfahren wegen Steuerhinterziehung und Veruntreuung fest, wie Medien am Dienstag aus dem Gericht in der Stadt Charkow berichteten. Die Angeklagte müsse persönlich anwesend sein, sagte Sadowski. Die 52-Jährige hatte wegen ihrer schlechten Gesundheit abermals die Teilnahme verweigert. Bei minus 17 Grad Celsius harrten vor dem Gerichtsgebäude mehr als 100 Anhänger Timoschenkos aus.

Lange Haftstrafe: Julia Timoschenko im Porträt

Lange Haftstrafe: Julia Timoschenko im Porträt

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Abschaffung von „Obamacare“: Debakel für Trump
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Bundesfinanzminister Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Fünf deutsche IS-Frauen in Tunnel in Mossul entdeckt - ist eine davon Linda W. (16)?
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter
Maas: Deutschland braucht mehr Staatsanwälte und Richter

Kommentare