Ressortarchiv: LEBEN

Implantologie lässt Knochen wachsen

Implantologie lässt Knochen wachsen

Gehen Zähne verloren, wird der Kieferknochen an dieser Stelle nicht mehr richtig belastet. Er bildet sich mit der Zeit zurück. Dann kann ein Implantat nur fest verankert werden, wenn zuvor der Knochen wieder aufgebaut worden ist.
Implantologie lässt Knochen wachsen
Komplexes Kausystem

Komplexes Kausystem

In der Funktionstherapie werden veränderte Kauflächen festgestellt und mittels Schienen wieder passgenau aufeinander eingestellt. Das heilt die Patienten oft von jahrelangen chronischen Schmerzen und Muskelverspannungen.
Komplexes Kausystem
Implantate sitzen sicher und gut

Implantate sitzen sicher und gut

Verliert man einen Zahn oder ist er - bei Jugendlichen - gar nicht angelegt - ist ein Implantat eine gute Lösung, langfristig Ersatz zu schaffen. Wer nach einem Zahnverlust dagegen zu lange mit dem Ersatz wartet, riskiert den langsamen Abbau des Kieferknochens.
Implantate sitzen sicher und gut
Mit künstlicher Hüfte zurück ins Leben

Mit künstlicher Hüfte zurück ins Leben

Die Arthrose des Hüftgelenks hat schwerwiegende Folgen für die Betroffenen. Jeder Schritt, jede Bewegung verursacht ihnen Schmerzen. Aus diesen Gründen ist es ratsam, frühzeitig einen Orthopäden ausfzusuchen, um mit ihm die individuell beste Lösung zu finden.
Mit künstlicher Hüfte zurück ins Leben
Endlich beschwerdefrei dank Biologischer-Schmerztherapie

Endlich beschwerdefrei dank Biologischer-Schmerztherapie

Patienten mit akuten und chronischen Schmerzen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates können jetzt auf Linderung durch die Biologische-Schmerztherapie (BCR), bei der körpereigener Strom imitiert und in das erkrankte Gewebe weitergeleitet wird, hoffen.
Endlich beschwerdefrei dank Biologischer-Schmerztherapie

Berufliche und Hochschulbildung auf Augenhöhe

Die Qualitätssicherungssysteme der beruflichen Bildung stehen denen der Hochschulen in nichts nach. Das zeigt eine gestern vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) veröffentlichte Studie.
Berufliche und Hochschulbildung auf Augenhöhe
Arbeiten und reisen

Arbeiten und reisen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Doch ohne das nötige Kleingeld gibt es erst gar keine Reise. Um trotzdem ferne Länder bereisen zu können, gibt es das Angebot "Work and Travel.
Arbeiten und reisen
Mehr Netto vom Brutto

Mehr Netto vom Brutto

Es ist schon praktisch: Um 12 Uhr lässt man den Kugelschreiber fallen und macht sich auf den Weg in die Kantine. Moment werden viele sagen: "Bei uns gibt gar keine". In solchen Fällen helfen Essensschecks.
Mehr Netto vom Brutto

Fünf Jahre EU-Osterweiterung

Die Zuwanderung aus den acht osteuropäischen Beitrittsländern erhöhte das Bruttoinlandsprodukt in der erweiterten EU seit 2004 um 0,2 Prozent oder 24 Milliarden Euro, zeigt eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB).
Fünf Jahre EU-Osterweiterung
Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch

Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch

Düsseldorf - Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch, unvollständig oder nicht nachvollziehbar. Zu diesem Ergebnis kommen die deutschen Mietervereine.
Jede zweite Mietnebenkosten-Abrechnung ist falsch
Wärmeschutz im Oberstübchen

Wärmeschutz im Oberstübchen

Wer jetzt investiert spart langfristig. Denn besonders die Heizkosten lassen sich mit gezielten Maßnahmen senken.Wichtig ist zum Beispiel eine verbesserte Dämmung.  Mit einer unzureichenden Dämmung ist die Heizwärme im Haus ein flüchtiger Gast.
Wärmeschutz im Oberstübchen
Nachhaltige Schönheit fürs Haus

Nachhaltige Schönheit fürs Haus

Die Fassade des Hauses sah schon mal besser aus, der letzte Winter hat seine Spuren auf der Fassadenfarbe und im Putz hinterlassen. Der Frühling macht Lust auf Tapetenwechsel und einen frischen, natürlichen Look.
Nachhaltige Schönheit fürs Haus
Edler Look mit Langzeitwirkung

Edler Look mit Langzeitwirkung

Schon ein paar Jahre nach dem Einzug oder der letzten Schönheitsreparatur werden oft neue Renovierungsarbeiten fällig. Denn der Zahn der Zeit, spielende Kinder oder Haustiere hinterlassen ihre Spuren vor allem an den Wänden.
Edler Look mit Langzeitwirkung
Leben in Bewegung

Leben in Bewegung

Systemtechnik sorgt für Komfort und Bewegungsfreiheit im Bad. Dies ist gerade im Hinblick auf den demographischen Wandel von Bedeutung, denn im Alter verändern sich die Ansprüche an das Badezimmer.
Leben in Bewegung
Schöner wohnen im Altbau

Schöner wohnen im Altbau

Das Ambiente eines Altbaus kann man nicht nachbauen. Deshalb nehmen viele eine umfangreiche Renovierung in kauf, wenn man ein Objekt sein eigen nennen kann, das schon viele Jahre auf dem Buckel hat.
Schöner wohnen im Altbau
Bayern ist Hauptziel ostdeutscher Zuwanderer

Bayern ist Hauptziel ostdeutscher Zuwanderer

Das süddeutsche Bundesland ist das Hauptziel der ostdeutschen Zuwanderer, stellt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) fest.
Bayern ist Hauptziel ostdeutscher Zuwanderer
Wer heute billig baut, zahlt morgen die Zeche

Wer heute billig baut, zahlt morgen die Zeche

Mangelnde Bauqualität kann sich in erheblichem Maße auf die Energieeffizienz eines Hauses auswirken. Das hat eine Studie des Instituts für Bauforschung e.V. Hannover (IFB) im Auftrag des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) bestätigt.
Wer heute billig baut, zahlt morgen die Zeche
Junge Leute wünschen sich die eigenen vier Wände

Junge Leute wünschen sich die eigenen vier Wände

"Schaffe, schaffe Häusle baue" - daran hat sich in den letzten Jahren nichts geändert und auch in Zukunft wird das wohl so bleiben. Zumindest ergab eine aktuelle Studie, das dies der Wunsch vieler junger Menschen ist.
Junge Leute wünschen sich die eigenen vier Wände
Altbauten gut einpacken und mehrfach profitieren

Altbauten gut einpacken und mehrfach profitieren

Energiekosten runter, Wohnkomfort rauf: Mit effizienter Wärmedämmung sinken Heizkosten, und die Wärme bleibt im Haus.
Altbauten gut einpacken und mehrfach profitieren
Ein Keller macht sich bezahlt

Ein Keller macht sich bezahlt

Eine aktuelle Studie zeigt, dass sich Häuser mit einem Keller später einmal besser verkaufen lassen. Wer sein Eigenheim unterkellert beweist also Weitblick.
Ein Keller macht sich bezahlt
Pflegeleicht und beständig: Aluminiumzäune

Pflegeleicht und beständig: Aluminiumzäune

Jährliches Streichen und die Behandlung mit Holzschutzmittel sind passé: Aluminiumzäune punkten durch viele Vorteile, unter anderem gibt es die Allround-Talente jetzt auch in täuschend echter Holzoptik.
Pflegeleicht und beständig: Aluminiumzäune
Endlich Ruhe dank Lärmschutz

Endlich Ruhe dank Lärmschutz

Was ist erlaubt und was nicht - und was sieht noch gut aus? Beim Thema Lärmschutz sind die meisten für jeden Rat dankbar.
Endlich Ruhe dank Lärmschutz
Der Wohlfühlgarten

Der Wohlfühlgarten

Ein Garten kann viele Funktionen erfüllen. Eine davon ist zum Beispiel die "Oase im Grünen", die als Rückzugsort vom Stress des Alltags dient. Mit welchen Elementen dies gelingt, zeigt das Buch "Der Wohlfühlgarten" auf.
Der Wohlfühlgarten
Gartenprofi plant Gärten zum selbst anlegen

Gartenprofi plant Gärten zum selbst anlegen

Wem für seinen neuen Garten noch die passenden Gestaltungsideen fehlen, kann sich seinen Traumgarten vom Profi individuell planen lassen und mit dem persönlichen Bauplan dann selbst Hand anlegen.
Gartenprofi plant Gärten zum selbst anlegen

Bundesbürger: Europameister beim Möbelkauf

„Trotz Krise sind die Deutschen nach wie vor Europameister beim Möbelkauf. Wir haben mit rund 30 Milliarden Euro Marktvolumen für Möbel nicht nur den absolut größten Möbelmarkt unter den 27 EU-Ländern, sondern jeder unserer 82 Millionen Bundesbürger gab im vergangenen Jahr mit 362 Euro auch vergleichsweise viel Geld für Einrichtungsgegenstände aus.
Bundesbürger: Europameister beim Möbelkauf
Nostalgische Metallpavillons

Nostalgische Metallpavillons

Ein Pavillon im Garten kann wertvoller Rückzugsort sein, um nach getaner Arbeit zu zweit den Abend ausklingen zu lassen und neue Energie zu schöpfen. In jedem Fall aber, ist man dabei der Natur sehr nahe.
Nostalgische Metallpavillons

Die schönsten Küchenarbeitsplatten

In der Küche rücken neben den großflächigen Küchenfronten Arbeitsplatten immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Das hat zwei Gründe: Erstens kann man heute aus einer Vielzahl von Materialien und Farben wählen und zweitens erkennen immer mehr Verbraucher, dass die Arbeitsplatte – wie der Name schon sagt – zum Arbeiten da ist.
Die schönsten Küchenarbeitsplatten
Gemütlich warm in der kalten Jahrzeit

Gemütlich warm in der kalten Jahrzeit

Im Sommer halten Sonnschutzprodukte das grelle Licht und die Hitze draußen - das ist bekannt. Aber auch im Winter können Verdunklungs-Rollos und ähnliche Produkte nützlich sein, und zwar um Heizwärme im Dachgeschoss zu halten.
Gemütlich warm in der kalten Jahrzeit
Regenerative Energien kombinieren

Regenerative Energien kombinieren

Der Kaminofen im Wohnzimmer und eine Solaranlage auf dem Dach machen es möglich: Einen „Platz an der Sonne“ zu genießen – und das gewissermaßen mit Blick aufs prasselnde Kaminfeuer.
Regenerative Energien kombinieren

Finanzierung: Eigenheim sanieren

Modernisierungen am Haus lohnen sich mit Bausparen und Finanzhilfen vom Staat. So lässt sich das Eigenheim energieeffizient renovieren und der Energieverbrauch kann um bis zu 85 Prozent gesenkt werden.
Finanzierung: Eigenheim sanieren

Sicherheit ist nur die halbe Miete

Tagesgeld statt Aktien und festverzinsliche Wertpapiere statt Zertifikaten: Seit der Finanzkrise ist Sicherheit für die Deutschen in Geldangelegenheiten oberste Maxime. Für die Finanzierung der eigenen vier Wände gilt das allerdings nur bedingt. Eine repräsentative Umfrage des Finanzierungsvermittlers PlanetHome AG unter mehr als 1000 Teilnehmern zeigt zwar: Die Mehrheit der Haus- und Wohnungskäufer bevorzugt ein klassisches Annuitätendarlehen (64 Prozent). Für fast die Hälfte der Befragten (46 Prozent) sind aber auch variable Kredite interessant – diese bieten derzeit extrem günstige Konditionen, die jedoch nicht langfristig festgeschrieben sind.
Sicherheit ist nur die halbe Miete

Wohnen zur Miete wird bundesweit teurer

Es ist teuer und wird immer teurer, in Deutschland in einer Mietwohnung zu wohnen. Besonders stark ist die Mietpreissteigerung in einer Großstadt. Laut dem IVD-Wohnpreisspiegel 2009/2010 gab es 2009 eine Preissteigerung um 0,9 Prozent.  
Wohnen zur Miete wird bundesweit teurer
Förderung der Chancengleichheit hinkt

Förderung der Chancengleichheit hinkt

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) kam in einer Befragung zu einem ernüchternden Ergebnis: Wer auf freiwillige Initiativen zur Förderung der Chancengleichheit der Geschlechter in Unternehmen hofft wird enttäuscht.
Förderung der Chancengleichheit hinkt

Möbel-Ratgeber der Stiftung Warentest

Teure Fehlkäufe von Möbel lassen sich vermeiden. Die Stiftung Warentest hilft mit dem Ratgeber Möbelkauf. Dieser bietet umfangreiche Checklisten, rechtliche Hilfestellungen und Kriterien für den Kauf von Qualitätsmöbeln.
Möbel-Ratgeber der Stiftung Warentest

„Klimaschutz mit Durchblick“

Gut gedämmte Fenster und Fassaden tragen zum Klimaschutz bei. Zahlreiche Unternehmen präsentieren im April an einem Tag der offenen Tür ihre Produkte und technischen Innovationen.
„Klimaschutz mit Durchblick“
Sieg mit Solartauschbörse

Sieg mit Solartauschbörse

Mit innovativen Ideen zeigten Schüler beim JUNIOR-Bundeswettbewerb 2009, dass man auch in jungen Jahren schon viel bewegen kann.
Sieg mit Solartauschbörse
Ohne Arbeit kein Aufstieg

Ohne Arbeit kein Aufstieg

Vom Tellerwäscher zum Millionär - das funktioniert fast nur mit einem Lotto-Sechser. Unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren sind die Aufstiegschancen für Menschen ohne Job nur halb so groß wie für Vollzeitbeschäftigte.
Ohne Arbeit kein Aufstieg
Gefragte Erfahrung

Gefragte Erfahrung

Bis zum Jahr 2020 werden 470.000 Ingenieure altersbedingt aus dem Erwerbsleben ausscheiden. Da liegt es auf der Hand, das jeder Ingenieur gebraucht wird - unabhängig vom Alter.
Gefragte Erfahrung
Baustelle als Ärgernis

Baustelle als Ärgernis

Saniert der Nachbar sein Haus, geht das oft mit erheblichen Belästigungen wie Lärm und Schmutz einher. Hilfreich sind da Tipps, bis zu welcher Grenze man sich die Störungen gefallen lassen muss.
Baustelle als Ärgernis
Potenzial der Praktiker nutzen

Potenzial der Praktiker nutzen

In Deutschland herrscht Akademikermangel gegenüber den USA. Es gibt aber Bemühungen, Praktikern ohne Abitur den Weg an die Hochschulen zu erleichtern - und dies zukünftig in allen Bundesländern.
Potenzial der Praktiker nutzen
Kaum motivierende Extras

Kaum motivierende Extras

Das öffentliche Schulwesen in Deutschland belohnt Lehrer für gute Arbeit kaum mit Extra-Geld oder Karriereperspektiven. In vielen anderen Ländern sieht das anders aus, wie eine Befragung zum Vorschein brachte.
Kaum motivierende Extras
Vorurteile weitgehend widerlegt

Vorurteile weitgehend widerlegt

Jung, dynamisch, erfolgreich - das mag sein, aber Berufstätige jenseits der 50 sind deshalb nicht alt, langsam und erfolglos. Ein aktuelle Studie zeigt, das ältere Semester nicht automatisch zum alten Eisen gehören müssen.
Vorurteile weitgehend widerlegt
Von wegen Ingenieure zweiter Klasse

Von wegen Ingenieure zweiter Klasse

Von den Unternehmen, die Ingenieure beschäftigen und mehr als 250 Mitarbeiter haben, setzt bereits ein Drittel Ingenieure mit Bachelorabschluss ein.
Von wegen Ingenieure zweiter Klasse
Virtuell überzeugen

Virtuell überzeugen

Die neue Ausgabe von Staufenbiel "Bewerben im Web" gibt Studenten und Absolventen Tipps und Informationen rund um den digitalen Weg zum Job. Denn der Berufseinstieg führt häufig durch das Internet.
Virtuell überzeugen
„Medienbotschafter China-Deutschland“

„Medienbotschafter China-Deutschland“

Die Robert Bosch Stiftung führt in Zusammenarbeit mit der Hamburg Media School das Programm bereits zum dritten Mal durch. Auch in diesem Jahr werden 15 Stipendien an junge chinesische und deutsche Journalisten vergeben.
„Medienbotschafter China-Deutschland“
Informationskompetenz in der Grundschule

Informationskompetenz in der Grundschule

Früh übt sich wer sich im Internet zurecht finden will. Schon Grundschüler werden mit den neuen Medien konfrontiert und müssen den Umgang mit ihnen lernen.
Informationskompetenz in der Grundschule
Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2009

Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2009

679 € brutto im Monat verdienten die Auszubildenden 2009 durchschnittlich in Westdeutschland. Die tariflichen Ausbildungsvergütungen erhöhten sich im Durchschnitt um 3,3 % und damit deutlich mehr als im vorangegangenen Jahr mit 2,0 %. In Ostdeutschland stiegen die tariflichen Ausbildungsvergütungen 2009 um 4,9 % auf durchschnittlich 595 € im Monat – und somit wesentlich stärker als im Jahr zuvor (2,9 %).
Tarifliche Ausbildungsvergütungen 2009

Karrieretag an der Fachhochschule Südwestfalen

In diesem Jahr steht die Firmenkontaktbörse auf dem Campus der Soester Hochschule unter dem Motto "We create the future - together". Etwa hundert Aussteller werden zu der Veranstaltung erwartet.
Karrieretag an der Fachhochschule Südwestfalen
Online in den Beruf und das Studium einsteigen

Online in den Beruf und das Studium einsteigen

Portal Einstieg online bietet tagesaktuelle Informationen zum Start in das Berufs- und Studentenleben. Umfangreicher Austausch mit Gleichgesinnten und Suche nach über 4000 Studiengängen möglich.
Online in den Beruf und das Studium einsteigen

"Fachwirt Online Marketing BVDW"

Die Bewerbungsfrist für die Stipendien zum "Fachwirt Online Marketing BVDW" ist gestartet. Das berufsbegleitende Studium findet an den Standorten Frankfurt, Köln, Hamburg und München statt.
"Fachwirt Online Marketing BVDW"