Beim Kaninchen-Kauf auf den "Flucht-Test" achten

+
Der "Flucht-Test": Flieht das Kaninchen in eine Ecke und kommt dann schnell wieder hervor, ist das ein Zeichen für seine Gesundheit. Foto: Patrick Pleul

Ein Kaninchen zu kaufen, ist der Wunsch vieler Tierfreunde. Ein gesundes Tier erkennen sie beim Händler unter anderem durch den "Flucht-Test". Auch auf äußerliche Erscheinungsmerkmale sollten Kaninchen-Fans achten.

Bremen (dpa/tmn) - Wer ein Kaninchen kaufen möchte, kann beim Händler auf eine Art "Flucht-Test" achten. Greift der Händler nach dem Tier oder tut so, als ob er es fangen will, dann sollte sich das Kaninchen rasch in eine Ecke flüchten.

Ein krankes Kaninchen bleibe mitunter apathisch und ruhig sitzen, heißt es beim Industrieverband Heimtierbedarf. Ein fittes, gesundes Tier komme hingegen wenig später wieder hervor, sei neugierig und munter.

Weitere wichtige Zeichen, auf die Kaninchen-Käufer achten sollten: Das Tier sollte klare Augen haben, ein glänzendes Fell, einen sauberen Po und eine trockene Nase. Beim Händler muss es außerdem genug Platz haben, das Gehege muss sauber sein, und es dürfen keine verdorbenen Futterreste herumliegen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karriere
In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen
In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen
Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Machen Sie es sich "hyggelig": Das Glücksrezept der Dänen
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Darum sollten Hunde besser nicht mit Stöcken spielen
Gesundheit
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt

Kommentare