Weihnachten

Christbaumkugeln sind Gefahr für Haustiere

+
Tiere im Blick behalten: Vor allem Christbaumkugeln aus Glas können Hund oder Katze gefährlich werden.

Ein reich geschmückter Weihnachtsbaum kann für Haustiere zur Gefahr werden. Versuchen Hund oder Katze am Baum hochzuspringen, können sie sich an herunterfallenden Christbaumkugeln verletzen.

Ein Weihnachtsbaum kann - besonders wenn er bunt geschmückt ist - ein Risiko für Haustiere darstellen. Halter sollten ihn, wenn Hund oder Katze im Raum sind, deshalb möglichst immer im Blick haben, rät der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH).

Die Tiere könnten versuchen, am Baum hochzuspringen oder darauf zu klettern und sich dabei verletzen. Riskant sind beispielsweise gläserne Christbaumkugeln, die kaputt gehen - an den Scherben können sich Tiere, aber auch Kinder verletzen.

Damit der Baum nicht umfällt, können Haustierbesitzer ihn zur Sicherheit mit Haken an der Wand befestigen. Denn Hund oder Katze versuchen vielleicht, mit dem bunten oder blinkenden Schmuck zu spielen.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rentnerin (86) verliert alles - weil sie zu viel gespart hat
Rentnerin (86) verliert alles - weil sie zu viel gespart hat
Feiertage 2020 - so mickrig fällt für Sie der Urlaub in diesem Jahr aus
Feiertage 2020 - so mickrig fällt für Sie der Urlaub in diesem Jahr aus
Frau reinigt zehn Jahre ihren Backofen nicht - dann kommt dieser Trick
Frau reinigt zehn Jahre ihren Backofen nicht - dann kommt dieser Trick
Einfach, schnell und lecker: Dieses Kartoffelgratin schmeckt auch ohne Sahne
Einfach, schnell und lecker: Dieses Kartoffelgratin schmeckt auch ohne Sahne

Kommentare