1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Einfach Tasty

Spartrick für die Küche: So machen Sie mit alten Jeans Messer wieder scharf

Erstellt:

Von: Anne Tessin

Kommentare

Frau hält Messer ans Bein gepresst
Schon gewusst? Messer kann man mit einer Jeans ganz leicht schärfen. © Imagebroker/Imago

Stumpfe Messer machen das Kochen zur Nervenprobe. Wenn Sie sich nach einer scharfen Klinge sehnen, dann greifen Sie einfach zur Jeans. Der Profitipp erklärt.

Beim Gemüse und Fleisch schneiden sind sie das A und O: scharfe Messer. Wer sich schon einmal mit einer stumpfen Klinge abmühen musste, weiß, dass das nicht nur nervig ist, sondern das Kochergebnis verdirbt. Gequetschte Tomaten statt akkurater Scheiben, das ist nur ein Beispiel von vielen. Aber was tun, wenn das Messer schon gelitten hat?

Wer dann keinen professionellen Messerschleifer bemühen möchte, darf ruhig auch mal selbst Hand anlegen. Wetzstahl und Messerschärfer können Sie kaufen, aber es geht auch mit einem Kleidungsstück, das wir wohl alle zu Hause haben. Ja, man könne Messer an einer alten Jeans schärfen, versichert der Koch Stephan Schnieder im ZDF-Fernsehgarten (ZDF) und verweist auf Szenen aus Western-Filme, in denen die Protagonisten ihre Messer ebenfalls am kultigen Beinkleid wetzen.

Messer schärfen an der alten Jeans: So funktioniert der Spartipp

Um zu verstehen, weshalb der Jeans-Trick funktioniert, müssen Sie wissen, warum das Messer eigentlich stumpf wird. Beim Schneiden von Zwiebeln, Fleisch und Co. entsteht mit der Zeit ein Grat an der Klinge, dieser verbiegt sich, legt sich um und die scharfe Schneide ist dahin. Aber der Grat ist so fein, dass man ihn auch am robusten Jeansstoff wieder aufrichten kann und so geht’s laut Schnieder:

  1. Falten Sie die Jeans der Länge nach hälftig und spannen Sie sie, indem Sie mit dem Fuß auf das untere Ende treten, den Bund greifen und schräg nach oben ziehen.
  2. Auf dieser schrägen Ebene ziehen Sie nun die Messerklinge im flachen Winkel mit Schwung nach oben ab. Mit etwas Übungen können Sie das Messer in der Abwärtsbewegung drehen und die Klinge auch in dieser Richtung schärfen. Andernfalls müssen Sie nach einer Zeit die Seite wechseln.

Damit Sie das gesamte Messer schärfen, sollten Sie bei der Bewegung nach oben und unten darauf achten, die komplette Schneide auf der Jeans entlangzuführen. Und schon ist das Messer wieder scharf wie eh und je. Eine richtig stumpfe Klinge bekommen Sie so natürlich nicht wieder in Schuss, aber wenn Sie den Tipp regelmäßig vor oder nach dem Schneiden anwenden, bleibt Ihr Küchenmesser viel länger scharf.

Sie wollen zum Messerschärfen keine alte Jeans verwenden oder haben gar keine im Schrank? Dann greifen Sie auf ein herkömmliches Abziehleder (werblicher Link) zurück. Dieses arbeitet mit demselben Effekt und sorgt für die sprichwörtlich rasiermesserscharfe Klinge. Aber welches Messer nimmt man eigentlich wofür? Hier ist das leicht erklärt.

Auch interessant

Kommentare