Schlechte Angewohnheiten

Eltern sind Vorbilder für Kinder auch beim Alkoholkonsum

+
Eltern, die sich regelmäßig betrinken, erhöhen auch bei ihren Kindern das Risiko zum Rauschtrinken. Das zeigt eine von der DAK in Auftrag gegebene Studie. Foto: Alexander Heinl/dpa

Kinder schauen sich das Verhalten der Eltern ab. Daher sollten Eltern ihre Gewohnheiten hinterfragen - vor allem wenn es um den Konsum von Alkohol geht. Das legt auch eine Gesundheitsstudie nahe.

Berlin (dpa) - Eltern sind laut einer Studie auch dann Vorbilder für ihre Kinder, wenn es um Alkoholkonsum geht. Nach einer repräsentativen Elternbefragung im Auftrag der DAK-Gesundheitskasse zeigten ein Drittel (32 Prozent) der Mütter und Väter ein riskantes Trinkverhalten.

Bei einem knappen Viertel der Eltern komme es mindestens einmal im Monat zum Rauschtrinken. Bei hohem Alkoholkonsum der Eltern erhöht sich den Angaben zufolge auch bei ihren Kindern das Risiko zum Rauschtrinken.

Laut der Befragung hatten bundesweit 20 Prozent der Jungen und Mädchen zwischen zwölf und 17 Jahren bereits einen Alkoholrausch. "Zwölfjährige, deren Eltern regelmäßig Alkohol konsumieren, haben im Erwachsenenalter ein drei Mal höheres Risiko für das Rauschtrinken als Kinder aus Familien, in denen nie Alkohol getrunken wird", erläuterte der Gesundheitsforscher Reiner Hanewinkel in der Mitteilung.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), appellierte an die Eltern, ihre Vorbildfunktion wahrzunehmen. Die DAK-Gesundheit, die Drogenbeauftragte und die Sängerin Grace Capristo starteten in Berlin die 8. Runde der bundesweiten Aufklärungskampagne "bunt statt blau - Kunst gegen Komasaufen".

Die Drogen-Affinitätsstudie über Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren vom vergangenen April kam zu dem Ergebnis, dass Jugendliche weniger zu Schnaps, Bier oder Wein greifen als noch vor einigen Jahren. Auch das Komasaufen sei zurückgegangen, aber immer noch besorgniserregend hoch, hieß es damals.

BZgA-Studien zu Drogen und Sucht

BZgA-Kampagne zum Rauchen

BZgA-Kampagne zu Alkohol

DAK

Meistgelesene Artikel

Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Fußsprudelbad, Nackenmassage oder Schmerztherapie: Nach einem langen Bürotag sollten Sie Verspannungen vorbeugen. Mit diesen fünf coolen Geräten …
Fünf Tipps, wie Ihr Wohnzimmer zur Wellness-Oase wird

Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Der Thermomix genießt bei seinen Anhängern Verehrung. Wer sich nicht auf das Original fixiert, bekommt im Handel bessere und günstigere Alternativen.
Das sind die besten Alternativen zum Thermomix

Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Einen passenden Beruf gibt es für jeden. Doch wer gerade sein Abitur macht, verzweifelt manchmal an den Möglichkeiten. Sich an früher zu erinnern, …
Wie Schüler den richtigen Beruf finden

Kommentare