Game Update 6

"Anno 1800" bekommt endlich seinen Koop-Modus und den dritten DLC

Kurz vor Weihnachten beschenkt Ubisoft die "Anno 1800"-Spieler mit einem großen Update. Besonders interessant sind der neue Koop-Modus und das DLC "Die Passage".

  • Game Update 6 bringt den Koop-Modus für "Anno 1800"
  • DLC "Die Passage" erscheint zeitgleich mit dem Update
  • Luftschiffe bringen neuen Schwung

Für "Anno 1800"-Fans ist Weihnachten schon zwei Wochen früher. Am 10. Dezember 2019 veröffentlichte Ubisoft das Game Update 6 und bringt den ersehnten Koop-Modus und bereitet das Aufbauspiel auf den dritten DLC "Die Passage" vor.

"Anno 1800": Zu viert die Inselwelt erschließen

Fans haben schon bei Release von "Anno 1800" darauf gehofft, aber sie mussten sich einige Monate länger gedulden: der Multiplayer. Mit dem Koop-Modus realisiert Entwickler Ubisoft den Wunsch der Spieler endlich. Bis zu vier Spieler können sich in einem Team zusammenschließen und gegen bis zu drei andere Teams spielen. Insgesamt können also 16 Spieler am Koop-Modus von "Anno 1800" teilnehmen.

Zudem bringt das Game Update 6 mehr Statistiken für "Anno 1800". Spieler erhalten damit Einblicke in Produktion, Verbrauch, aktuelle Warenbestände, Bevölkerungswachstum und Finanzen. Der ursprüngliche Plan, ein Statistikgebäude einzuführen, wurde über den Haufen geworfen. Stattdessen sind die Statistiken nun Teil des Spiel-Interfaces. Zu finden ist das Menü am oberen Bildschirmrand im Bereich "Finanzen" sowie "Bevölkerung". Es kann außerdem von jedem Produktionsgebäude in der Welt via Shortcuts geöffnet werden. Diese sind "Strg" + "Q", "W", "E" oder "R".

Ebenfalls spannend: "Anno 1800" - Welchen Nutzen haben die Charakter-Items wirklich?

"Anno 1800": Das ändert sich mit Game Update 6

Aber das Game Update 6 hat noch mehr Änderungen für "Anno 1800" im Gepäck. Folgende Punkte ändern sich:

  • Es gibt eine weihnachtliche Werbetafel, um festliche Stimmung aufkommen zu lassen.
  • Neue Filter, um die Flut an Benachrichtigungen zu reduzieren.
  • Neues Multi-Copy-Tool erlaubt nun das Kopieren ganzer Farmen samt Felder oder Module.
  • Die KI unterbricht Spieler jetzt seltener im Falle von abgelehnten Siedlungsrechten. Zuvor hatte die KI den Spieler separat für jede Session gefragt, mit eigenen Cooldowns im Falle einer Ablehnung. Das wurde zu einem globalen Cooldown geändert, wodurch die KI sehr viel seltener nachfragen sollte.
  • Die Dauer des Diplomatie-Zustandes "Waffenstillstand" wurde von einer auf zwei Stunden angehoben, um der Diplomatie mehr Gewicht zu verleihen. Das Annehmen oder Ablehnen von Waffenstillstandsangeboten wird jetzt zudem einen größeren diplomatischen Einfluss haben.
  • Aus demselben Grund wurde die Dauer des "Nichtangriffspakts" von drei auf fünf Stunden angehoben.
  • Diplomatische Erinnerungen (wie zum Beispiel "Wir sollten öfter einen Tee trinken" – 2 Reputation) kommen jetzt seltener vor, um die Anzahl der Benachrichtigungen weiter zu reduzieren.
  • Die Chance, dass es zu Explosionen in Gebäuden kommt, wurde allgemein um 20 % gesenkt.
  • Die Sortierung von Gütern in Warenhäusern wurde angepasst, um als erstes Güter aus der aktuellen Session anzuzeigen.
  • Die Anzeige über die benötigte Bevölkerung, um die nächste Bauphase eines Monumentes zu erreichen, wurde verbessert.
  • Die Textanzeige beim Verlust eines Schiffes während einer Expedition wurde verbessert.
  • Die Bestätigung beim Entsenden eines Schiffes in eine andere Session wurde entfernt.
  • Die Spielstabilität während Expeditionen wurde verbessert.
  • Das Verhalten von Flotten beim Transit zwischen Sessions wurde verbessert. Vor dieser Anpassung haben sich Schiffe einer Flotte beim Erreichen der Zielsession aufgeteilt, um verschiedene Häfen anzufahren. Achtung: Schiffe, die alleine unterwegs sind, werden beim Erreichen der Zielsession nach wie vor einen zufälligen freundlichen Hafen anlaufen. Ausnahme dabei ist die Alte Welt, in der standardmäßig immer der erste erbaute Hafen angelaufen wird.
  • Die Erkennung der Warenhausanbindung für KI-Spieler wurde verbessert. Zuvor konnte es zu Problemen kommen, falls die KI Brücken in ihren Städten abgerissen hat.
  • Die Darstellung von Segeln für beschädigte Kommandoschiffe wurde verbessert.
  • Die Darstellung von Upgradekosten für Gebäude im Blueprint-Modus wurde verbessert. Zuvor wurden hier teilweise die Unterhaltskosten anstelle der tatsächlichen Baukosten angezeigt.
  • Das Verhalten besiegter Piraten wurde verbessert. Zuvor konnten besiegte Piraten bei ihrer Rückkehr vor ihrem alten Hafen steckenbleiben.
  • Die Darstellung verschiedener Menüs auf 21:9 Ultrawide Monitoren wurde verbessert.

Hier lesen: "Anno 1800" - Das müssen Gamer zum "Botanica"-DLC wissen.

"Anno 1800: Die Passage": Es wird eisig

Das Game Update 6 bereitet "Anno 1800" auch für den DLC "Die Passage" vor. Dieses soll die bislang größte Erweiterung sein. Demnach hätten auch einige hundert Tester den DLC bereits ausgiebig testen und mitgestalten können.

Fans der "Anno"-Reihe können sich auf mehr Produktionsketten und neue Aufgaben freuen. Die auffallendste Änderung des DLC ist eine neue Karte. Diese liegt in arktischen Gefilden und ist durchgehend von Schnee und Eis bedeckt. Spieler müssen sich auf eine neue Herausforderung und neue Bedürfnisse ihrer Bürger einstellen.

Dafür stehen neue Produktionsketten in "Anno 1800" bereit. Ranger jagen Karibus und für die Kupferlampen brauchen die Bewohner des hohen Nordens Walöl. Auch eine neue Transportmöglichkeit haben sich die Einwohner ausgedacht - Hundeschlitten.

Besonders spannend dürften aber die Luftschiffe werden. Diese werden im Endgame durch das Luftschiff-Hangar-Monument freigeschaltet und lassen sich als Handelsschiffe einsetzen.

Folgende Punkte sind neu in "Anno 1800: Die Passage":

  • Eine neue arktische Karte.
  • Spieler müssen Sir John und seine Crew in einem neuen Kapitel der "Anno 1800"-Geschichte retten.
  • Zwei neue Bevölkerungsstufen: Erforscher und Techniker.
  • Sieben neue Produktionsketten, 32 neue Gebäude und 13 neue Produktionsgüter.
  • Mehr als 60 neue Quests.
  • Kampf gegen die Kälte des Nordens mit der neuen Hitzemechanik.
  • Luftschiffen mit dem neuen Luftschiff-Hangar-Monument.

Auch interessant: "Anno 1800" - Mit diesem genialen Tool ist die perfekte Produktionskette nicht weit.

anb

Vom Triple-A-Titel bis zur Indie-Perle: Das sind die Spiele des Jahres 2019

"A Plague Tale: Innocent" entführt die Spieler ins Frankreich des 14. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte von Amicia und ihrem kleinen Bruder Hugo.
"A Plague Tale: Innocent" entführt die Spieler ins Frankreich des 14. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte von Amicia und ihrem kleinen Bruder Hugo. © Focus Home Interactive/Asobo Studio
Sie flüchten vor der Inquisition und suchen ein Heilmittel für Hugo. Dabei müssen sie sich vor Gegnern verstecken und Rätsel lösen. "A Plague Tale Innocent" erschien am 14. Mai 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One.
Sie flüchten vor der Inquisition und suchen ein Heilmittel für Hugo. Dabei müssen sie sich vor Gegnern verstecken und Rätsel lösen. "A Plague Tale Innocent" erschien am 14. Mai 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One. © Focus Home Interactive/Asobo Studio
Statt in dunklen Metro-Tunneln kämpft sich Artjom in "Metro Exodus" durch die Weiten des postapokalyptischen Russlands. Begleitet wird er von seinen Kameraden und einer...
Statt in dunklen Metro-Tunneln kämpft sich Artjom in "Metro Exodus" durch die Weiten des postapokalyptischen Russlands. Begleitet wird er von seinen Kameraden und einer... © Deep Silver / 4A Games
... Lokomotive. Ein Jahr lang dauert die Reise von Moskau an die Ostküste Russlands. Auf dem Weg lauern allerhand Gefahren, die in typischer First-Person-Shooter-Manier eliminiert werden. "Metro Exodus" erschien am 15. Februar 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One.
... Lokomotive. Ein Jahr lang dauert die Reise von Moskau an die Ostküste Russlands. Auf dem Weg lauern allerhand Gefahren, die in typischer First-Person-Shooter-Manier eliminiert werden. "Metro Exodus" erschien am 15. Februar 2019 für PC, Playstation 4 und Xbox One. © Deep Silver / 4A Games
Mit "Anno 1800" wagte sich Entwickler BlueByte zurück in die Vergangenheit - genauer gesagt in die Industrielle Revolution. Der Schritt hat sich gelohnt.
Mit "Anno 1800" wagte sich Entwickler BlueByte zurück in die Vergangenheit - genauer gesagt in die Industrielle Revolution. Der Schritt hat sich gelohnt. © Ubisoft
Die Aufbausimulation erfreut sich bei Fans großer Beliebtheit. Neuerungen wie die Expeditionen brachten Schwung in die "Anno"-Reihe. Nachschub gab es in Form von bisher zwei DLCs. "Anno 1800" erschien am 16. April 2019 für PC.
Die Aufbausimulation erfreut sich bei Fans großer Beliebtheit. Neuerungen wie die Expeditionen brachten Schwung in die "Anno"-Reihe. Nachschub gab es in Form von bisher zwei DLCs. "Anno 1800" erschien am 16. April 2019 für PC. © Ubisoft
"Ancestors: The Humankind Odyssey" ermöglicht es Spielern, die menschliche Evolution nachzuerleben. Zehn Millionen Jahre vor unserer Zeit beginnt das Spiel. Als eine Gruppe Affen in Afrika müssen Spieler die Welt entdecken und sich weiterentwickeln. Bei Kritikern kommt das Spiel gemischt an. Dies lässt sich wohl damit erklären, dass das Spiel den Spieler nicht an die Hand nimmt. Stattdessen muss alles selbst entdeckt werden. "Ancestors: The Humankind Odyssey" erschien am 27. August 2019 für den PC.
"Ancestors: The Humankind Odyssey" ermöglicht es Spielern, die menschliche Evolution nachzuerleben. Zehn Millionen Jahre vor unserer Zeit beginnt das Spiel. Als eine Gruppe Affen in Afrika müssen Spieler die Welt entdecken und sich weiterentwickeln. Bei Kritikern kommt das Spiel gemischt an. Dies lässt sich wohl damit erklären, dass das Spiel den Spieler nicht an die Hand nimmt. Stattdessen muss alles selbst entdeckt werden. "Ancestors: The Humankind Odyssey" erschien am 27. August 2019 für den PC. © Panache Digital Games
Im Februar gelang EA mit "Apex Legends" wohl die Überraschung des Jahres. Innerhalb von wenigen Tagen zählte der Multiplayer-Shooter mehrere Millionen Nutzer.
Im Februar gelang EA mit "Apex Legends" wohl die Überraschung des Jahres. Innerhalb von wenigen Tagen zählte der Multiplayer-Shooter mehrere Millionen Nutzer. © EA
Lange hielt der Hype um "Apex Legends" aber nicht an. Für Battle-Royale-König "Fortnite" wurde das Spiel im Laufe des Jahres nicht mehr richtig gefährlich. Bis Dezember 2019 läuft noch die dritte Season. "Apex Legends" erschien am 4. Februar 2019.
Lange hielt der Hype um "Apex Legends" aber nicht an. Für Battle-Royale-König "Fortnite" wurde das Spiel im Laufe des Jahres nicht mehr richtig gefährlich. Bis Dezember 2019 läuft noch die dritte Season. "Apex Legends" erschien am 4. Februar 2019. © EA
Neues Jahr, neues "Call of Duty": Mit dem Reboot von "Modern Warfare" geht die Ego-Shooter-Reihe bereits in die 16. Fortsetzung. Die Handlung der älteren "Modern Warfare"-Teile führt das neue "Call of Duty: Modern Warfe" nicht fort.
Neues Jahr, neues "Call of Duty": Mit dem Reboot von "Modern Warfare" geht die Ego-Shooter-Reihe bereits in die 16. Fortsetzung. Die Handlung der älteren "Modern Warfare"-Teile führt das neue "Call of Duty: Modern Warfe" nicht fort. © Activision
Stattdessen wird eine komplett neue Handlung erzählt. Eine neue Terrorgruppe begeht im Spiel Anschläge auf Europa. Einheiten der USA und Großbritanniens gehen auf die Jagd. Der Schwerpunkt von "Call of Duty: Modern Warfare" liegt aber eher auf dem Multiplayer. Das Spiel erschien am 25. Oktober 2019.
Stattdessen wird eine komplett neue Handlung erzählt. Eine neue Terrorgruppe begeht im Spiel Anschläge auf Europa. Einheiten der USA und Großbritanniens gehen auf die Jagd. Der Schwerpunkt von "Call of Duty: Modern Warfare" liegt aber eher auf dem Multiplayer. Das Spiel erschien am 25. Oktober 2019. © Activision
Weltweit finden paranatürliche Ereignisse statt. Untersucht werden sie vom fiktiven Federal Bureau of Control. Doch dieses hat im Spiel "Control" längst die Kontrolle im eigenen Haupquartier verloren.
Weltweit finden paranatürliche Ereignisse statt. Untersucht werden sie vom fiktiven Federal Bureau of Control. Doch dieses hat im Spiel "Control" längst die Kontrolle im eigenen Haupquartier verloren. © 505 Games
Hauptcharakter Jesse rutscht durch Zufall in die Geschichte und ist eigentlich auf der Suche nach ihrem Bruder. Als sie im Gebäude des FBC ankommt, findet sie niemanden vor. Was passiert ist, muss der Spieler Stück für Stück aufdecken. "Control" erschien am 27. August für PC, Playstation 4 und Xbox One.
Hauptcharakter Jesse rutscht durch Zufall in die Geschichte und ist eigentlich auf der Suche nach ihrem Bruder. Als sie im Gebäude des FBC ankommt, findet sie niemanden vor. Was passiert ist, muss der Spieler Stück für Stück aufdecken. "Control" erschien am 27. August für PC, Playstation 4 und Xbox One. © 505 Games
"Death Stranding" hat schon vor seinem Release für Wirbel gesorgt. Worum es in dem Spiel von Entwicklerlegende Hideo Kojima wirklich geht, bleibt auch nach zahlreichen Trailern ein Rätsel.
"Death Stranding" hat schon vor seinem Release für Wirbel gesorgt. Worum es in dem Spiel von Entwicklerlegende Hideo Kojima wirklich geht, bleibt auch nach zahlreichen Trailern ein Rätsel. © Sony
Nach offizieller Aussage geht es in "Death Stranding" um Sam Porter Bridges in der nahen Zukunft. Die Erde wurde von einer mysteriösen Explosion erschüttert. Folge sind eine Reihe übernatürlicher Ereignisse, die als der "Gestrandete Tod" bezeichnet werden. Wesen aus einer anderen Welt bedrohen die Menschheit und Hauptcharakter Bridges muss diese vor dem Aussterben bewahren. Dargestellt wird Bridges von "The Walking Dead"-Star Norman Reedus.
Nach offizieller Aussage geht es in "Death Stranding" um Sam Porter Bridges in der nahen Zukunft. Die Erde wurde von einer mysteriösen Explosion erschüttert. Folge sind eine Reihe übernatürlicher Ereignisse, die als der "Gestrandete Tod" bezeichnet werden. Wesen aus einer anderen Welt bedrohen die Menschheit und Hauptcharakter Bridges muss diese vor dem Aussterben bewahren. Dargestellt wird Bridges von "The Walking Dead"-Star Norman Reedus. © Sony
"Fallout" im Weltall: So könnte man "The Outer Worlds" bezeichnen. Doch das wird dem Spiel nicht gerecht. Das Action-RPG spielt in einer alternativen Zeitlinie und das Universum wird von mächtigen Konzernen geleitet.
"Fallout" im Weltall: So könnte man "The Outer Worlds" bezeichnen. Doch das wird dem Spiel nicht gerecht. Das Action-RPG spielt in einer alternativen Zeitlinie und das Universum wird von mächtigen Konzernen geleitet. © Obsidian Entertainment
Das gefällt nicht jedem in der Galaxis und so regt sich in "The Outer Worlds" Widerstand. Das Spiel aus den Händen der "Fallout: New Vegas"-Machern Obsidian gibt dem Spieler allerhand Freiheiten und umfangreiche Fähigkeiten, die sich individuell anpassen lassen.
Das gefällt nicht jedem in der Galaxis und so regt sich in "The Outer Worlds" Widerstand. Das Spiel aus den Händen der "Fallout: New Vegas"-Machern Obsidian gibt dem Spieler allerhand Freiheiten und umfangreiche Fähigkeiten, die sich individuell anpassen lassen. © Obsidian Entertainment
Viele Freiheiten haben die Spieler auch bei "Planet Zoo" (Release: 5. November 2019). Wie der Name schon verrät, schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Zoodirektors und können sich einen Kindheitstraum erfüllen:
Viele Freiheiten haben die Spieler auch bei "Planet Zoo" (Release: 5. November 2019). Wie der Name schon verrät, schlüpfen die Spieler in die Rolle eines Zoodirektors und können sich einen Kindheitstraum erfüllen: © Frontier
Den Aufbau eines eigenen Zoos. Im Mittelpunkt stehen dabei die über 50 verschiedenen Tierarten, die alle ihre eigenen Bedürfnisse haben. Aufgabe in "Planet Zoo" ist es, den Tieren die perfekte Umgebung zu bauen und sie glücklich zu machen.
Den Aufbau eines eigenen Zoos. Im Mittelpunkt stehen dabei die über 50 verschiedenen Tierarten, die alle ihre eigenen Bedürfnisse haben. Aufgabe in "Planet Zoo" ist es, den Tieren die perfekte Umgebung zu bauen und sie glücklich zu machen. © Frontier

Rubriklistenbild: © Ubisoft

Auch interessant

Meistgelesen

Remake von "Final Fantasy VII" überraschend auf April verschoben - Konkurrenz für "Cyberpunk 2077"?
Remake von "Final Fantasy VII" überraschend auf April verschoben - Konkurrenz für "Cyberpunk 2077"?
Playstation 5: Insider verrät Preis und Release-Datum
Playstation 5: Insider verrät Preis und Release-Datum
"Cyberpunk 2077": Bild zeigt Kartenausschnitt der Spielwelt - wie groß wird die Karte?
"Cyberpunk 2077": Bild zeigt Kartenausschnitt der Spielwelt - wie groß wird die Karte?
"Fortnite"-Update 11.40: Statt Fehler zu beheben, tauchen neue Bugs auf
"Fortnite"-Update 11.40: Statt Fehler zu beheben, tauchen neue Bugs auf

Kommentare