Spannend!

EA: Neues Star Wars-Spiel geleakt - Das sind die Details zu Project Maverick

EA scheint aktuell gemeinsam mit DICE an einem neuen Star Wars Spiel zu arbeiten. Project Maverick wurde nun geleakt und das sind die Details.

  • Die Star Wars Battlefront-Reihe von Electronic Arts gehört zu den erfolgreichsten des Publishers.
  • Der Release des letzten Titels, Star Wars Battlefront II, ist knapp drei Jahre her.
  • EA soll an einem neuen Spiel mit dem Namen Project Maverick arbeiten, wozu ein Leak viele Details verrät.
Stockholm, Schweden – Das First- und Third-Person-Shooter-Franchise Star Wars Battlefront erscheint mit neuen Spielen in verschiedenen Abständen seit 2004. Nachdem der erste Teil der Serie, Star Wars Battlefront, von Pandemic Studios entwickelt wurde, übernahm das schwedische Entwicklerstudio Electronic Arts Digital Illusions Creative Entertainment (EA DICE) die weitere Produktion der Star Wars-Spiele

Der Release des zuletzt veröffentlichten Titels

Star Wars Battlefront II

liegt nun bald drei Jahre zurück und die

Spieler

wünschen sich einen neuen

Star Wars-Teil

. Seit einer gewissen Zeit tauchten hierzu einige

Leaks

* auf, die angeblich verraten, dass

EA DICE

seit mittlerweile 1,5 Jahren an einem neuen Spiel arbeitet. Dies trägt wohl den Arbeitstitel

Star Wars Project Maverick

. Ein kürzlich aufgetauchter

Leak

soll nun konkrete Details zum noch unangekündigten Spiel von

Electronic Arts

preisgeben.

Name des Spiels

Star Wars Project Maverick (unbestätigt)

Release (Datum der Erstveröffentlichung)

-

Publisher (Herausgeber)

Electronic Arts* (unbestätigt)

Serie

Star Wars Battlefront (unbestätigt)

Plattform

PS5*, Xbox Series X*, PC (unbestätigt)

Entwickler

EA DICE, EA Motive (unbestätigt)

Genre

First- und Third-Person-Shooter (unbestätigt)

Star Wars Battlefront: Project Maverick: Leak verrät Spielern Details zum Star Wars-Spiel von EA

Wie bei allen unangekündigten Spielen üblich, ranken sich auch um Star Wars Project Maverick viele Gerüchte. Verschiedene Leaks sollen den Spielern brandheiße Informationen geben, doch kann man sich nie sicher sein, ob die vermeintlichen Leaks der Wahrheit entsprechen. Auf Reddit äußerte sich aber nun ein User namens pmaverick1233 zu Wort, der in Montreal als Writer arbeitet, angeblich spannende Details zu Star Wars Project Maverick kennt und diese mit den EA-Spielern teilen möchte. Seinem Accountnamen nach zu urteilen, hat er wohl zu seiner eigenen Sicherheit ein neues Reddit-Konto eröffnet, nur um die Leaks zu veröffentlichen. Durch einen befreundeten Writer, der anscheinend an Star Wars Project Maverick mitwirkte, erfuhr der Reddit-User die folgenden Informationen.

Electronic Arts soll an einem neuen Star Wars-Spiel mit dem Titel Project Maverick arbeiten. Ein Leak gibt nun zahlreiche Details preis.

So verrät der User pmaverick1233 via Reddit, dass der Titel Star Wars Project Maverick nicht nur der Arbeits-, sondern auch der finale Name des noch unangekündigten Spiels sein soll. Der neue Star Wars-Teil besteht außerdem angeblich zum größten Teil aus einem Singleplayer-Modus, doch findet man auch einen Koop- und Multiplayer-Modus vor. Letztere sollen aber relativ klein ausfallen. Zur Gesamtgröße des Spiels äußerte sich der Reddit-User zwar nicht, es wurde jedoch durch einen anderen Leak bekannt, dass die Spieler mit Star Wars Project Maverick keinen AAA-Titel von Electronic Arts erwarten können. Anders verhält es sich mit dem hauseigenen Fußballspiel, wobei EA zum Release von FIFA 21 einiges ändert und so ein besseres Spiel* liefern will.

Star Wars: Project Maverick-Leak prophezeit flexible Art zu spielen

Inhaltlich gesehen können sich dieSpieler des noch unbestätigten Electronic Arts-Titels Star Wars Battlefront: Project Maverick in einer Kampagne, also Spielrunde, für eine von zwei möglichen Seiten entscheiden. So steht es dem Star Wars-Spieler laut Leak frei, die Seite des Imperiums zu wählen und als Del Meeko zu spielen oder sich für die Seite der Rebellion zu entscheiden und das Spiel aus der Sicht von Shriv zu erleben. Jede Kampagne hat die ungefähre Länge von der aus Star Wars Battlefront II, wenn man im Singleplayer-Modus spielt. Zudem sind die Missionen bezüglich der Szenenwechsel player-friendly gestaltet, was bedeutet, dass der Spieler nicht von nervigen Cutscenes oder Ladebildschirmen unterbrochen wird, wenn er beispielsweise vom Boden aus ein Raumschiff betritt.

Star Wars Battlefront: Project Maverick from r/GamingLeaksAndRumours

Dazu kommt laut Leak, dass die Spieler in Star Wars Project Maverick, das von EA DICE mit Sitz in Stockholm noch nicht angekündigt wurde, ihre eigenen Raumschiffe und andere Gefährte kaufen bzw. freischalten und personalisieren können. Der Reddit-User erwähnt außerdem, dass in dem neuen Star Wars-Spiel viele Charaktere aus den Romanen und der animierten Fernsehsendung zu Star Wars auftauchen werden. Es werden zum Beispiel auch Orte genannt wie Coruscant und Sullust. Zu guter Letzt wird im vermeintlichen Leak von der Story in Star Wars Project Maverick berichtet, die von Electronic Arts als Prequel zu Star Wars Battlefront II gedacht sein soll. Wie immer gilt aber, vermeintliche Leaks mit Vorsicht zu genießen. Außerdem berichtet Ingame.de über die Alternativlösung von Electronic Arts aufgrund der abgesagten E3 2020*.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Quelle: ingame.de

Rubriklistenbild: © Electronic Arts/Montage

Auch interessant

Meistgelesen

PS5-Controller: Leak-Fotos zeigen den DualSense in Schwarz
PS5-Controller: Leak-Fotos zeigen den DualSense in Schwarz
PS5: Weiteres Event im August geplant - verrät Sony den Preis & Release-Termin?
PS5: Weiteres Event im August geplant - verrät Sony den Preis & Release-Termin?
PS5-Controller: DualSense-Akku wird viel stärker als der des DualSchock
PS5-Controller: DualSense-Akku wird viel stärker als der des DualSchock
Valorant: Deathmatch ab sofort als neuer Spielmodus verfügbar - aber es gibt einen kleinen Haken
Valorant: Deathmatch ab sofort als neuer Spielmodus verfügbar - aber es gibt einen kleinen Haken

Kommentare