Coronavirus bei Riot

LoL: Coronavirus macht Riot Games Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung

+
Großes Lol Event verschoben- Coronavirus trifft auch den ESport

Coronavirus verursacht das Ende des geplanten MSI. Riot Games verschiebt das Turnier auf unbegrenzte Zeit. Fans haben bereits eigene Theorien entwickelt.

Los Angeles/ USA – Das League of Legends Mid-Season Invitational (MSI) ist eines der heißesten Events des Jahres auf dem E-Sport-Kalender. Die letzten Monate über gab es jedoch keine Verkündung des Austragungsortes. Grund dafür: Der weltweite Ausbruch des Coronavirus. Jetzt hat Veranstalter Riot Games reagiert und angekündigt, das Event im Ernstfall verschieben zu müssen. Fans nehmen es mit Humor und vermuten augenzwinkernd eine große angelegte Verschwörung des Publishers.

Wie ingame.de* berichtet, erwarten Fans 2020 bereits ein neues League of Legends-Spektakel unter den besten Teams der Welt. Doch der Ausbruch des Coronavirus gegen Ende 2019 macht dem MSI 2020 nun einen Strich durch die Rechnung. Nach monatelangem Stillschweigen seitens League of Legends-Entwickler Riot Games steht die endgültige Entscheidung zum Schicksal des MSI 2020 nun fest.

Auf ingame.de* kann man nachlesen, wie sich der Chef der E-Sports-Sparte bei Riot nun auf Twitter in einem Kommentar zum MSI äußerte. 

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks der Ippen-Digital-Zentralredaktion. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Call of Duty 2020: Dieser Charakter kehrt zurück laut Leak
Call of Duty 2020: Dieser Charakter kehrt zurück laut Leak
Call of Duty Modern Warfare Season 3: Leak mit Maps und Playlisten
Call of Duty Modern Warfare Season 3: Leak mit Maps und Playlisten
Twitch: Sohn des Streamers schnappt sich sein Bier und das Internet lacht
Twitch: Sohn des Streamers schnappt sich sein Bier und das Internet lacht
Fortnite: Vater bezahlt wegen Kindern 14.800 Euro für Skins
Fortnite: Vater bezahlt wegen Kindern 14.800 Euro für Skins

Kommentare