schlechte Zeichen

Mixer Streamer Shroud sagt, warum er Call of Duty Warzone nicht mehr lange gibt

+

Call of Duty Warzone von Activision hat einen erfolgreichen Start hingelegt. Nun sagt der Streamer Shroud allerdings, warum er dem Game nicht mehr lange gibt.

Call of Duty Warzone von Activision ist erst ein paar Wochen alt und hat bisher schon mehr als 30 Millionen Spieler begeistert. Das Battle Royale, welches von dem Entwickler Infinity Ward aus Kalifornien als Auskopplung von Call of Duty Modern Warfare gestartet ist, hat in der Call of Duty Community großen Anklang gefunden. Allerdings sind nicht alle Fans mit Warzone zufrieden, denn gerade im Solo-Modus zeigt das Game schwächen. Nun spricht auch der Mixer Streamer Michael "shroud" Grzesiek über seine Erfahrungen mit Call of Duty Warzone. Auf ingame.de kann man nachlesen, warum der Streamer Shroud Call of Duty Warzone nicht mehr so viel Zeit gibt.

*ingame.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„God of War: Ragnarok“: Fans müssen sich auf verspätetes Startdatum einstellen
„God of War: Ragnarok“: Fans müssen sich auf verspätetes Startdatum einstellen
PS5: Controller gibt es bald in zwei neuen Farben
PS5: Controller gibt es bald in zwei neuen Farben

Kommentare