1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Games

Pokémon-Legenden Arceus: So wird das „Die Legende des Meeres“-Rätsel gelöst

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Avatar aus Pokémon Legends Arceus
In „Pokémon-Legenden: Arceus“ gibt es viel zu entdecken. © The Pokémon Company (Montage)

In „Pokémon-Legenden: Arceus“ lässt sich das Rätsel „Die Legende des Meeres“ nur mit Vorwissen lösen. Wir verraten, wie Spieler vorgehen müssen.

Das oberste Ziel in „Pokémon-Legenden: Arceus“* ist es, alle Pokémon-Arten auf der Insel zu erforschen. Dazu müssen Spieler alle Pokémon fangen und einige Zusatzaufgaben erfüllen. Einige von den Monstern tauchen nur im Rahmen von bestimmten Missionen auf. Besonders ein Rätsel wird viele Spieler ins Grübeln bringen. Im Laufe des Spiels beauftragt Professor Laven sie nämlich mit der Nebenmission „Die Legende des Meeres“, bei der sie ein sehr seltenes Pokémon aufspüren müssen. Das Problem ist, dass die Anweisungen des Professors nur sehr vage. Denn die Rede ist lediglich von einem Buch mit dem Titel „Die Legende des Meeres“ – leider nur ist dieses im Spiel überhaupt nicht zu finden...

Auch interessant: „Pokémon-Legenden Arceus“: So bekommen Spieler alle Starter-Pokémon.

„Pokémon-Legenden: Arceus“: „Die Legende des Meeres“ – hier befindet sich das Buch

Spieler finden das Buch „Die Legende des Meeres“ in der Fleetburg-Bibliothek. Doch diese ist nur in den Pokémon-Editionen „Strahlender Diamant“ und „Leuchtende Perle“ vorhanden, die kurz vor „Pokémon Arceus“ erschienen sind. Wer keines der beiden Spiele besitzt, wird es daher schwer haben, das Rätsel zu lösen. Um Spielern eine Hilfestellung zu bieten, haben wir den Inhalt des Buches herausgeschrieben und die wichtigsten Stellen hervorgehoben:

Das steht im Buch „Die Legende des Meeres“:

„Es war einmal vor langer Zeit, da lebte ein Pokémon im östlichen Meer, das als der Prinz bekannt war. Ein mutiger Mensch bat die Pokémon des Meeres um ein Treffen mit dem Prinzen. Ein Mantirps, ein Bamelin sowie ein Baldorfish mit langen Stacheln erkannten des Menschen Mut an und begleiteten ihn auf seiner Reise. Gemeinsam bestiegen die vier ein Boot und stachen zur Dämmerstunde in See, wo sie nach einer Weile die Meerespforte passierten, die sich über dem Wasser erhob. Als der Prinz von der Ankunft des Menschen und seiner Begleiter erfuhr, machte er sich auf, um sie in der Kleinen Meeresgrotte zu empfangen.“

Mit diesen Infos sollten Spieler das Rätsel lösen können. Wer lieber gleich die komplette Lösung wissen möchte, liest im nächsten Abschnitt weiter.

Auch interessant: „Pokémon-Legenden Arceus“: Wird es einen DLC geben?

„Pokémon-Legenden: Arceus“: Drei Pokémon werden für „Die Legende des Meeres“ benötigt

(ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare