1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Games

"Zelda: Breath of the Wild 2": So soll die Spielwelt aussehen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

"Zelda: Breath of the Wild 2": So soll die Spielwelt aussehen
Links Abenteuer geht in "Zelda: Breath of the Wild 2" weiter. © Nintendo

Zu "Zelda Breath of the Wild 2" ist bislang so gut wie nichts bekannt. Immerhin hat Nintendo-Produzent Eiji Aonuma schon verraten, wie die Spielwelt aussehen soll.

Nintendo hatte letztes Jahr im Rahmen der E3 2019 überraschenderweise das Sequel "Zelda Breath of the Wild 2" angekündigt. Aber was genau erwartet die Spieler in "Breath of the Wild 2"? Aktuell hält sich Nintendo noch weitgehend zurück. Lediglich über die Spielwelt hat Produzent Eiji Aonuma bereits etwas verraten.

"Zelda: Breath of the Wild 2" soll die selbe Spielwelt aus dem Vorgänger erhalten

Aonuma erklärte vor einer Weile gegenüber Game Informer, dass er daran interessiert sei, die Spieler in der Fortsetzung wieder dieselbe Spielwelt zu bringen. "Einer der Gründe, warum wir eine Kontinuität schaffen wollten, war, dass ich Hyrule noch einmal besuchen und diese Welt erneut verwenden wollte, wobei ich neues Gameplay und eine neue Geschichte einbauen wollte", so Aonuma.

Eine direkte Fortsetzung eines "Zelda"-Spiels ist ziemlich ungewöhnlich. Eine "2" hinter einem Titel der beliebten Reihe gab es zuvor noch nie. Doch der Erfolg von "Zelda: Breath of the Wild" erklärt, wieso Nintendo sie in dieser Form fortsetzen möchte.

"Zelda" hat zuvor bereits alte Spielwelten erfolgreich wiederverwendet

"Zelda: Breath of the Wild": Wann kommt Teil 2 für Nintendo Switch?
In "Zelda: Breath of the Wild 2" verschlägt es die Spieler in die selbe Spielwelt aus dem Vorgänger. © Nintendo

Demnach wird Link sein nächstes Abenteuer erneut im selben Hyrule wie im ersten Teil bestreiten. Doch das muss nichts Schlechtes sein. Gerade die "Zelda"-Reihe hat bewiesen, dass die Wiederverwendung von Spielwelten gut ankommen kann, solange es frische Inhalte bietet.

"Zelda: Majora's Mask" übernahm zum Beispiel Figuren aus "Ocarina of Time" fast unverändert - trotzdem hinterließ es, dank einer viel düsteren Geschichte und eines cleveren dreitägigen Zeitzyklus, einen sehr positiven Eindruck bei den Spielern. Und "Zelda: A Link Between Worlds" verwendete fast vollständig die Spielwelt aus dem Super-Nintendo-Klassiker "A Link to the Past" - doch das schadete nicht. Im Gegenteil: Das Spiel wurde mit grandiosen Bewertungen überhäuft. "Zelda"-Fans sollten sich daher nicht davon abschrecken lassen, dass sie in die selbe Spielwelt aus "Breath of the Wild" zurückkehren.

Lesen Sie auch: Überraschende Ankündigung von Nintendo: N64-Kultspiel wird für Nintendo Switch neu aufgelegt.

"Zelda: Breath of the Wild 2": Wann erscheint das Sequel?

Wann Link sein Abenteuer fortsetzen wird, ist noch nicht klar. Nintendo hat seit der Ankündigung zu "Breath of the Wild 2" kein Wort über das Spiel verloren. Zwar gab es Spekulationen, dass das Spiel noch dieses Jahr erscheinen könnte, doch das ist höchst unwahrscheinlich. Mit einem Release vor 2021* ist nicht mehr zu rechnen, auch wenn nun eine Collector's Edition zu Breath of The Wild 2 in einem französischen Shop aufgetaucht ist. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Pokémon Schwert/Schild DLC "Die Insel der Rüstung": Alle Infos zur Erweiterung*.

Auch interessant

Kommentare