Ohne Fingernägel oder Zähne

Mit diesem genialen Trick knacken Sie jede Pistazie

Pistazien zu öffnen, kann zur echten Aufgabe werden. Nicht mit diesem Trick.
+
Pistazien zu öffnen, kann zur echten Aufgabe werden. Nicht mit diesem Trick.

Pistazien sind lecker und gesund, aber sie aus ihrer Schale zu befreien, kann ganz schön schwierig sein. Dank dieses Tricks ist damit aber nun Schluss.

Neben Erdnüssen gehören Pistazien sicherlich zu den häufigsten Gästen in der Knabbereien-Schale. Sie sind sehr lecker, haben aber leider einen entscheidenden Nachteil: Wenn Sie die ungeschälte Variante gewählt haben, müssen Sie mit der harten Schale kämpfen.

Nie wieder wehtun an Pistazienschalen

Die Schale reifer Pistazien sollte ein wenig aufgesprungen sein. In diese Lücke knibbeln die meisten Menschen mit einem Fingernagel, um die Schale aufzubrechen. Das geht leider nicht immer und nach einer ganzen Portion Pistazien können die Nägel ganz schön in Mitleidenschaft gezogen sein. Gut, dass wir diesen genialen Trick für Sie haben:

Benutzen Sie ab jetzt nicht mehr Ihre Fingernägel - oder noch schlimmer: Ihre Zähne. Schieben Sie stattdessen die Schalenhälfte einer bereits geöffneten Pistazie in den Spalt. Dann drehen Sie diese Schalenhälfte und hebeln damit die Schale der nächsten Pistazie auf. Das geht einfach, schnell und schont Ihre Nägel.

Jetzt müssen Sie nur noch darauf achten, dass sich keine giftigen Pistazien in Ihre Knabberschüssel verirrt haben. Sie wussten nicht, dass die kleinen Knabbereien gefährlich werden können? Dann sollten Sie hier schnell die Merkmale von giftigen Pistazien nachlesen.

Lesen Sie auch: Auch Walnüsse können im wahrsten Sinne des Wortes "harte Nüsse" sein. So öffnen Sie sie ganz einfach.

ante

Diese Lebensmittel sollten Sie lieber nicht kochen

Werden Karotten in Wasser gekocht, verlieren Sie Vitamin A und Betacarotin, welche gut für die Augen sind. Entscheiden Sie sich doch dazu, die Möhren zu kochen, sollten Sie die Schale dranlassen. Ansonsten ist das Erhitzen in der Pfanne die bessere Variante.
Werden Karotten in Wasser gekocht, verlieren Sie Vitamin A und Betacarotin, welche gut für die Augen sind. Entscheiden Sie sich doch dazu, die Möhren zu kochen, sollten Sie die Schale dranlassen. Ansonsten ist das Erhitzen in der Pfanne die bessere Variante. © pixabay
Fische enthalten viel Vitamin B. In einer Brühe verlieren Sie fast die Hälfte davon.
Fische enthalten viel Vitamin B. In einer Brühe verlieren Sie fast die Hälfte davon. © pixabay
Im kochenden Wasser verlieren Kartoffeln eine große Menge an Nährwerten wie Kalium, welches gut für das Herz ist. Wenn Sie viele dieser Nährstoffe behalten wollen, sollten Sie die Kartoffeln mit Schale kochen.
Im kochenden Wasser verlieren Kartoffeln eine große Menge an Nährwerten wie Kalium, welches gut für das Herz ist. Wenn Sie viele dieser Nährstoffe behalten wollen, sollten Sie die Kartoffeln mit Schale kochen. © pixabay
Spinat enthält viel Eisen, Vitamin C, Kalium, Magnesium und Betacarotin. Durch das Kochen verliert er schnell einen Großteil dieser Nährstoffe.
Spinat enthält viel Eisen, Vitamin C, Kalium, Magnesium und Betacarotin. Durch das Kochen verliert er schnell einen Großteil dieser Nährstoffe. © pixabay
Beatcarotin und Vitamin C sind besonders hitzeempfindlich. Und gerade davon stecken ganz viel in der Paprika. Dünsten Sie das Gemüse lieber in etwas Öl.
Beatcarotin und Vitamin C sind besonders hitzeempfindlich. Und gerade davon stecken ganz viel in der Paprika. Dünsten Sie das Gemüse lieber in etwas Öl. © pixabay
Auch Brokkoli sollten Sie nur erhitzen und nicht kochen. Ansonsten verliert er Eisen, Kalium, Vitamin C, Magnesium, Calcium und Glykosinolate, die vor Darmkrebs schützen können.
Auch Brokkoli sollten Sie nur erhitzen und nicht kochen. Ansonsten verliert er Eisen, Kalium, Vitamin C, Magnesium, Calcium und Glykosinolate, die vor Darmkrebs schützen können. © pixabay
Auch Fenchel enthält Kalium, Clalcium, Magnesium und Vitamin C und verliert beim Kochen zahlreiche dieser Nährwerte.
Auch Fenchel enthält Kalium, Clalcium, Magnesium und Vitamin C und verliert beim Kochen zahlreiche dieser Nährwerte. © pixabay
Tomaten enthalten viel krebsvorbeugendes Lycopin, welches beim Erhitzen sogar verdoppelt werden kann. Doch übertreiben Sie es nicht beim schmoren, ansonsten gehen andere wichtige Nährstoffe verloren. Hier bietet sich auch wieder das Dünsten an.
Tomaten enthalten viel krebsvorbeugendes Lycopin, welches beim Erhitzen sogar verdoppelt werden kann. Doch übertreiben Sie es nicht beim schmoren, ansonsten gehen andere wichtige Nährstoffe verloren. Hier bietet sich auch wieder das Dünsten an. © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Konkurrent nennt es ein "ganz trauriges Kapitel": Darum darf Paulaner sein Cola-Mix-Getränk "Spezi" nennen
Konkurrent nennt es ein "ganz trauriges Kapitel": Darum darf Paulaner sein Cola-Mix-Getränk "Spezi" nennen
Wer ist eigentlich der Mann auf der Augustiner-Flasche?
Wer ist eigentlich der Mann auf der Augustiner-Flasche?
Ikea mit radikaler Änderung ab 1. August - das könnte vielen Kunden so gar nicht schmecken
Ikea mit radikaler Änderung ab 1. August - das könnte vielen Kunden so gar nicht schmecken

Kommentare