Eindeutige Sache

An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant

So erkennen Sie, ob Ihre Restaurantwahl etwas taugt.

Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.

Ein gemütlicher Abend in einem schönen Restaurant ist wunderbar. Leider fällt es manchmal viel zu spät auf, dass das kuschelige Restaurant eigentlich eine miese Kaschemme ist. So passiert Ihnen das nicht mehr.

1. Schmutzige Toiletten

Wenn Sie ein Restaurant betreten, sollte Sie Ihr erster Gang auf die Toiletten führen. Wenn hier die Hygienesehr zu wünschen übrig lässt, dann sieht es in der Küche vermutlich nicht viel besser aus. Toiletten sind ein inoffizielles Aushängeschild.

2. Das Restaurant liegt im engeren Umkreis einer Touristenattraktion

Es kann natürlich sein, dass dieser Hinweis einigen Restaurants Unrecht tut, die mit viel Liebe bei der Sache sind. Aber häufig ist den Wirten der Restaurants rund um Eifelturm, Trevi-Brunnen und Co. klar, dass die meisten Gäste einmal und nie wieder kommen. Da ist die Versuchung groß, es beim Service und der Qualität der Speisen nicht so genau zu nehmen, aber trotzdem horrende Preise zu verlangen. Gehen Sie also lieber ein paar Meter weiter und suchen Sie sich ein kleines Restaurant in einer ruhigen Gasse. Wenn dann auch noch hauptsächlich Einheimische an den Tischen sitzen, ist die Chance auf ein tolles kulinarisches Erlebnis groß.

3. In zehn Minuten ist Küchenschluss

In einigen Restaurants ist der Ofen schneller aus als in anderen. Betreten Sie ein Restaurant eine halbe Stunde vor Küchenschluss, sollten Sie entweder nur noch etwas trinken oder gleich wieder rückwärts rausgehen. Der Tag des Kochs war lang und es kann gut sein, dass er Ihr Essen nicht mehr mit der nötigen Leidenschaft auf die Teller zaubert. Ersparen Sie sich die Enttäuschung und kommen Sie lieber ein anderes Mal wieder.

Sternekoch verrät, wo Sie niemals essen sollten.

4. Der Kellner ist unfreundlich

Sie betreten das Lokal und niemand nimmt Notiz von Ihnen? Sie setzen sich an einen Tisch auf der Terrasse und bekommen erst nach zehn Minuten einen Kellner zu Gesicht? Wenn man Ihnen als Gast ein gutes Essen und einen tollen Abend bieten will, dann ist auch der Service eine wichtige Komponente. Trauen Sie keinem Wirt, der darauf keinen Wert legt.

5. Das Geschirr ist dreckig

Kalkflecken auf den Gläsern, unsaubere Teller, Essensreste auf der Tischdecke: Manchmal sieht man auf den ersten Blick, wenn sich die Betreiber eines Restaurants keine Mühe für den Gast geben. Wenn es für alle Gäste sichtbar schon so aussieht, dann wird es in der Küche wohl nicht besser sein.

6. Die Tische sind nicht frisch eingedeckt

Sobald ein Gast aufgestanden und gegangen ist, sollte eine Servicekraft den Tisch frisch eindecken. Kommen Sie in ein Restaurant, in dem dies nicht der Fall ist, ist der Service entweder schlecht oder hat zu viel zu tun, um diese Routine-Aufgaben gleich zu erledigen. Beide Fälle passen nicht mit einem schönen Abend zusammen.

7. Die Karte ist nicht saisonal

Kochen ist Leidenschaft und jeder, der beruflich mit Speisen zu tun hat, entwickelt eine Liebe für hochwertige Zutaten. Wenn Sie in einem mittelpreisigen Restaurant ausschließlich Gerichte auf der Karte finden, die gerade nicht Saison haben, dann haben die Zutaten einen langen Weg hinter sich und sind nicht frisch.

Kann es sich ein Restaurant nicht leisten, Lebensmittel täglich frisch einfliegen zu lassen (das würde sich wiederum bei den Preisen bemerkbar machen), dann greift der Koch auf saisonales Obst und Gemüse zurück, um frische und hochwertige Gerichte für Sie zu zaubern.

Lesen Sie auch: Diese Gerichte sollten Sie in keinem Restaurant bestellen.

ante

Frau bestellt 500-Euro-Menü im Restaurant - das wurde ihr serviert

Dieser Tee wurde zum Menü serviert. Ein Kräuter-Büschel aus Douglasie, Schafgarbe, Kamille, Zitronenmelisse, Anis und Ysop schwimmt in Meyer-Zitronen-Wasser.
Dieser Tee wurde zum Menü serviert. Ein Kräuter-Büschel aus Douglasie, Schafgarbe, Kamille, Zitronenmelisse, Anis und Ysop schwimmt in Meyer-Zitronen-Wasser. © Imgur/Hoptail
1. Gang: Babyspinat und gerösteter Seetang gegart in geklärter Butter, garniert mit Kaviar.
1. Gang: Babyspinat und gerösteter Seetang gegart in geklärter Butter, garniert mit Kaviar. © Imgur/Hoptail
2. Gang: Zweierlei Steinbutt, als Sashimi und gegrillt.
2. Gang: Zweierlei Steinbutt, als Sashimi und gegrillt. © Imgur/Hoptail
Elefantenrüsselmuschel
3. Gang: Elefantenrüsselmuschel (unbedingt googeln!) © Imgur/Hoptail
Seeigel auf Röstbrot.
4. Gang: Seeigel auf Röstbrot. © Imgur/Hoptail
Marinierter Rettich
5. Gang: Marinierter Rettich. © Imgur/Hoptail
gerösteter Kürbis mit Tintenfischflocken
6. Gang: Dreierlei vom Kürbis, einmal geröstet mit Tintenfischflocken. © Imgur/Hoptail
Karamellisierter Kürbis mit Buttermilch-Creme
Karamellisierter Kürbis mit Buttermilch-Creme. © Imgur/Hoptail
Pürierter Kürbis mit Kürbiskernöl
Pürierter Kürbis mit Kürbiskernöl. © Imgur/Hoptail
Antilope mit Salat
7. Gang: Antilope mit Wildkräuter-Salat. © Imgur/Hoptail
Geräuchertes Eis
8. Gang Dessert: Geräuchertes Eis. © Imgur/Hoptail
Creme-Kugel in Form einer Mandarine. © Imgur/Hoptail
Die Creme-Kugel von innen. © Imgur/Hoptail
Blaubeer-Sorbet mit Brandy
Blaubeer-Sorbet mit Brandy. © Imgur/Hoptail
Und zum Abschluss noch ein Schokotörtchen mit Blattgold-Belag. © Imgur/Hoptail

Auch interessant

Meistgelesen

Einfacher Trick: So sehen Sie ganz einfach, ob Ihr Ei noch gut ist
Einfacher Trick: So sehen Sie ganz einfach, ob Ihr Ei noch gut ist
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Warum ist Butter eigentlich so teuer geworden?
Außen knusprig, innen zart: So kochen Sie Hähnchen richtig
Außen knusprig, innen zart: So kochen Sie Hähnchen richtig
Food Trend Essbarer Glitzer: So (un-)gefährlich ist er wirklich
Food Trend Essbarer Glitzer: So (un-)gefährlich ist er wirklich

Kommentare