Rezept

Sekt übrig? Probieren Sie schnell diese leckeren Ideen

Sekt eignet sich super zum Kochen.
+
Sekt eignet sich super zum Kochen.

Am Silvesterabend gehört Sekt zum Anstoßen dazu. Wenn etwas übrig bleibt und Sie nicht gerne Sekt trinken, können Sie ihn mit diesen Ideen verbrauchen.

Sekt ist nicht jedermanns Sache, aber zum Anstoßen gehört er trotzdem für viele dazu. Was aber macht man mit den Resten, wenn etwas übrig bleibt?

Wenn sich Ihnen nach Silvester auch diese Frage stellt, dann kommen diese Ideen sicher genau richtig.

Champagnerkraut mit übrig gebliebenem Sekt

Sauerkraut ist besonders im Winter eine beliebte Beilage. Extrafein schmeckt die Variante mit Champagner, aber auch mit trockenem Sekt lässt sich das beliebte Gericht zaubern. Für vier Portionen brauchen Sie:

  • 1 dicke Scheibe Speck
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 1 kg Sauerkraut
  • 150 ml Sekt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Apfelmus
  • 5 Pfefferkörner
  • 2 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 80 ml Sahne
  • 30 Gramm Butter
  • Salz
  • Zucker

So bereiten Sie das Champagnerkraut zu

  1. Braten Sie die Speckscheibe auf mittlerer Flamme in einem Topf mit Öl von beiden Seiten an.
  2. Streuen Sie etwas Zucker darüber und lassen Sie das Ganze leicht karamellisieren.
  3. Schälen und würfeln Sie die Zwiebel fein, geben Sie sie in den Topf und schwitzen Sie sie kurz an.
  4. Geben Sie das Sauerkraut dazu und schwitzen Sie es ebenfalls etwas an.
  5. Löschen Sie das Ganze mit dem Sekt ab und lassen Sie ihn fast komplett verkochen.
  6. Gießen Sie dann die Gemüsebrühe an und lassen Sie das Sauerkraut etwa eine halbe Stunde bis 35 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.
  7. Nach etwa zwanzig Minuten geben Sie das Apfelmus, die Pfefferkörner, die angedrückten Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt dazu.
  8. Ist das Champagnerkraut fertig gegart, nehmen Sie die Gewürze und den Speck heraus und schmecken es mit Salz und Zucker noch einmal ab.
  9. Verfeinern Sie das Kraut zum Schluss noch mit Sahne und Butter.

Video: So verwandelst du restlichen Champagner in ein Beautyprodukt

Auch interessant: Geheime Zutat macht würziges Chili con Carne perfekt - es ist nicht Schokolade

Weißwein durch Sekt ersetzen

In der Küche kommt häufig Weißwein zum Einsatz, um einem Gericht einen Schuss Säure und mehr Geschmack zu verleihen. Wenn Sie trockenen Sekt übrig haben, können Sie diesen genauso wie Wein verwenden. Egal, ob in einer Rahmsoße, in der Französischen Zwiebelsuppe oder auch in Süßspeisen – Sekt macht sich hervorragend.

Kochen Sie weiter: Dieses superschnelle Bratkartoffel-Rezept kennen Sie sicher noch nicht

Sekt als Eiswürfel einfrieren

Sie würden den übriggeblieben Sekt gerne zum Kochen verwenden, können aber nicht so viel auf einmal verbrauchen? Sekt in der offenen Flasche hält sich nicht besonders lange, deshalb können Sie sich mit diesem einfachen Tipp behelfen: Frieren Sie den Sekt einfach in Eiswürfelformen ein. Sobald die Würfel durchgefroren sind, können Sie sie in einen Gefrierbeutel umfüllen und dann bei Bedarf einzeln entnehmen und zum Kochen verwenden.

So müssen Sie nie mehr übriggeblieben Sekt wegschütten – es wäre auch viel zu schade darum.

Lesen Sie auch: Raclette-Reste verwerten – So müssen Sie nichts wegschmeißen

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture alliance/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Butter-Alternativen bei Stiftung Warentest: Schwarze Schafe entlarvt
Butter-Alternativen bei Stiftung Warentest: Schwarze Schafe entlarvt

Kommentare