Rezeptr

Partysnack: Mit diesem perfekten Steakburger machen Sie Ihre Gäste glücklich

+
Der Star auf Ihrer nächsten Party: Der Steakburger.

Sie suchen einen Partysnack, der sich gut vorbereiten lässt und allen schmeckt? Dann versuchen Sie es mit diesem köstlichen und einfachen Steakburger.

Der Steakburger ist ein genialer Snack. Er lässt sich in einer Serviette servieren, man kann ihn schnell und einfach kreativ abwandeln und in großen Mengen für Kindergeburtstage, Familienfeiern oder Vereinsfeste zubereiten.

Darum ist der Steakburger eine Mogelpackung

Weil es sich nicht um ein Steak im herkömmlichen Sinn handelt. Also wir arbeiten nicht mit einem Stück Rindfleisch – wie zum Beispiel Entrecote, Filet oder Roastbeef – sondern mit Fleisch vom Schweinenacken, auch Halsgrat genannt. Und auch die Bezeichnung "Burger" ist fehl am Platz. Der Grund: Ein Burger wird mit Burger Buns gebaut, unser Steakburger jedoch mit Semmeln.

Was brauchen wir für den Steakburger?

Nackensteaks, Semmeln, Gewürze nach Wahl und Gemüse wie Salat, Zwiebeln und Tomaten. Das war's schon. Wenn das Fleisch gegrillt oder gebraten ist, kann sich jeder seinen Steakburger noch mit Ketchup, BBQ-Sauce, Senf oder Mayonnaise verfeinern.

So machen Sie den Steakburger

Portionen: 4
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Wartezeit: 3 Stunden

Zutaten für den Steakburger

  • 4 Nackensteaks
  • 4 Blätter Kopfsalat
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Semmeln
  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • Saucen (nach Wahl)

Auch lecker: Bierteig zum Frittieren – Das würzige Extra für Fisch und Gemüse

So bereiten Sie den Steakburger zu

  1. Das Paprikapulver mit Salz und Pfeffer in einer Schüssel mit dem Öl vermengen und die Nackensteak darin marinieren. Dann ab damit in den Kühlschrank (für mindestens drei Stunden).
  2. Danach kann man das Fleisch auf dem Grill oder in einer Pfanne auf dem Herd grillen/braten. Dies geschieht bei mittlerer Hitze.
  3. Die Tomaten und Zwiebeln (diese kann man wenn man will auch noch mit in der Pfanne anrösten) in Scheiben schneiden.
  4. Nun das Brötchen/die Semmel aufschneiden und auf die untere Hälfte ein Salatblatt legen, gefolgt von einem Nackensteak. Darauf finden sich Zwiebeln und Tomaten wieder. On Top kommt eine Sauce der persönlichen Wahl. Von Ketchup über Mayonnaise und Senf bis hin zu verschiedensten BBQ Saucen.
  5. Obere Hälfte von der Semmel drauf und servieren.

Weiterkochen: Diese Zutat für Kartoffelpüree erscheint seltsam, könnte aber zum Geheimtipp werden

Das Rezept für den Steakburger im Video

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins "Die Frau am Grill". Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf www.die-frau-am-grill.de und dem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill 

Auch interessant

Meistgelesen

Welche Zutat dieser Starkoch für das perfekte Rührei nutzt, ist ungewöhnlich
Welche Zutat dieser Starkoch für das perfekte Rührei nutzt, ist ungewöhnlich
Experte: So lange halten sich gekochte Nudeln nur im Kühlschrank
Experte: So lange halten sich gekochte Nudeln nur im Kühlschrank
Burger King: Wütender Kunde klagt gegen "Whopper-Schwindel"
Burger King: Wütender Kunde klagt gegen "Whopper-Schwindel"
Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - viele machen es immer wieder falsch
Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - viele machen es immer wieder falsch

Kommentare