Wissen, was drin ist

Leberknödel selbst machen: So leicht gelingt Ihnen die perfekte Suppeneinlage

+
Der gute alte Leberknödel schmeckt besonders gut in einer kräftigen Rinderbrühe.

Eine Einlage gehört zu einer kräftigen Brühe einfach dazu. Der Klassiker sind dabei deftige Leberknödel. Die können Sie mit diesem Rezept ganz leicht selbst machen.

Viele beschränken sich darauf, Suppe mit Leberknödeln im Restaurant zu bestellen, oder die Knödel fertig beim Metzger oder im Supermarkt zu kaufen. Das muss aber gar nicht sein, denn die leckere Einlage ist ganz schnell selbst gemacht und Sie wissen, was drin ist...

Rezept für Leberknödel: Welche Leber verwendet man?

Im vorliegenden Rezept handelt es sich um Rinderleber. Schweineleber ist zwar günstiger, schmeckt den meisten aber nicht so gut. Kalbsleber wiederum ist sehr fein – hat aber auch ihren Preis. Darum die goldene Mitte: also Rinderleber.

Die Leberknödel nicht zu weich und nicht zu fest formen

Das Formen der Leberknödel läuft eigentlich analog zur Herstellung von "normalen" Knödeln. Ist die Knödelmasse zu fest, kann man mit den Leberknödeln Fensterscheiben einwerfen. Andererseits: Ist die Masse zu weich, besteht die Gefahr, dass sich die Leberknödel beim Garprozess auflösen. Das ist kein schöner Anblick und zugleich noch eine sehr böse Überraschung im Topf.

Rezept für Leberknödel: Muss ich extra Knödelbrot kaufen?

Nein, bloß nicht! Zumindest dann, wenn noch alte Semmeln und Brötchen im Schrank sind. Diese einfach in zentimeterdicke Scheiben schneiden – eine praktische und sinnvolle Resteverwertung!

Extratipp: Eine Leberknödelsuppe schmeckt natürlich herrlich. Aber für alle, bei denen das Auge auch mit isst: Schnittlauch kleinschneiden und drüberstreuen. Wem das noch zu wenig ist, der kann noch schnell Röstzwiebeln in der Pfanne rausbraten und in die Suppe geben.

Rezept für Leberknödel

Portionen: 15 Knödel
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten für Leberknödel

  • 850 g Rinderleber
  • 300 g Knödelbrot
  • 3 Eier
  • 2 Zwiebeln
  • 600 ml Milch
  • 3 EL Majoran 
  • 1 TL Muskat
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 2 EL Butter
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 3 Liter Rinderbrühe

So bereiten Sie Leberknödel ganz einfach selbst zu

  1. Die Leber durch den Fleischwolf (3 mm Scheibe) drehen.
  2. Das Knödelbrot mit warmer Milch übergießen und zirka 10 Minuten einweichen lassen.
  3. Zwiebeln und Petersilie fein hacken und in Butter glasig dünsten.
  4. Das aufgeweichte Knödelbrot, Leber und Eier in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Sollte er zu klebrig sein, Semmelbrösel und Mehl zugeben und sollte er zu fest sein, etwas Milch oder Wasser.
  5. Den Knödelteig mit Majoran, Muskat sowie Salz und Pfeffer würzen.
  6. Nun aus dem Teig Knödel formen.
  7. Brühe aufsetzen und erhitzen (nicht kochen lassen) und die Knödel vorsichtig hineinlegen und darin ziehen lassen.
  8. Die Leberknödel sind fertig, sobald sie steigen und an der Oberfläche schwimmen. Je nach Größe geschieht das nach zirka 10 bis 15 Minuten.
  9. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch garniert servieren.

Das Rezept für Leberknödel im Video

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Weiterkochen:

Gönnen Sie sich heute diesen cremigen Nudelsalat: So gelingt der Party-Hit

Frisches Baguette backen: So gelingt Ihnen der Klassiker sofort - mit vier Zutaten

So leicht machen Sie Mayonnaise selber – in 50 Sekunden

So gelingt Ihnen schneller Kaiserschmarrn in nur 10 Minuten

Auch interessant

Meistgelesen

Die beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine davon überrascht
Die beste Tomatensoße der Welt hat nur drei Zutaten - eine davon überrascht
Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen
Vorsicht: Diese Lebensmittel sollten Sie auf keinen Fall aufwärmen
Schamloser Hochzeitsgast leistet sich Büfett-Eklat, der Sie wütend machen wird
Schamloser Hochzeitsgast leistet sich Büfett-Eklat, der Sie wütend machen wird
Schwere Krise? Immer mehr Filialen schließen - so zerfleischt sich Subway selbst
Schwere Krise? Immer mehr Filialen schließen - so zerfleischt sich Subway selbst

Kommentare