In den USA

Frau (27) geht wandern - plötzlich macht sie den Fund ihres Lebens

+
Nicht ganz so groß, aber genauso gelb war der Rohdiamant, den Miranda Hollingshead im "Crater of Diamonds" fand. (Symbolbild)

Eine junge Mutter geht in einem US-Nationalpark mit ihrer Familie wandern - und erlebt die größte Überraschung ihres Lebens. Und die liegt ihr mehr oder weniger direkt zu Füßen ...

Da staunte Miranda Hollingshead nicht schlecht, als sie beim Wandern eine Entdeckung machte, die ihr Leben verändern sollte. Eigentlich wollte die US-Amerikanerin nur mit ihrer Familie Urlaub im US-Bundesstaat Arkansas machen. Sie waren gerade unterwegs, als die 27-Jährige und ihre Familie entschieden, spontan im berühmten Nationalpark "Crater of Diamonds" (auf Deutsch etwa: "Diamantenkrater") Halt zu machen.

"Crater of Diamonds": Familie findet beim Wandern einen echten Diamanten

Das Besondere am Park: Er ist gleichzeitig die achtgrößte Diamantmine der Welt! Wer als Tourist hinein will, muss allerdings vorher eine Eintrittskarte für circa neun Euro kaufen, aber kann dafür alle Edelsteine behalten, die er findet. Dennoch soll es eher selten vorkommen, dass jemand tatsächlich einen Schatz entdeckt - bis jetzt.

Auch interessant: Mann kauft für elf Euro ein altes Foto - dann erfährt er, was es wirklich wert ist.

Denn Hollingshead gelang das Undenkbare - als ihre Familie und sie gerade eine Pause einlegten, sah sie auf ihrem Handy ein Youtube-Video darüber an, wie man Diamanten eigentlich erkennt. Als sie kurz aufblickte, um nach ihrem Kind zu sehen, fiel ihr Blick direkt auf einen Gegenstand, der zu ihren Füßen lag. Bei näherer Betrachtung fiel der jungen Mutter auf, dass es ein seltsam funkelnder Stein war. Sie nahm ihn kurzerhand mit und zeigte ihn den Experten des Parks. Die bestätigten schließlich, dass die junge Mutter doch tatsächlich einen Diamanten gefunden hatte!

Erfahren Sie hier: Frau kauft 9-Euro-Ring auf Flohmarkt: Juwelier fällt beim Schätzen fast in Ohnmacht.

Wertvoll und selten: Das will die junge Mutter mit dem Rohdiamanten anstellen

Und zwar einen sehr Wertvollen: Es handelt sich um einen gelben, 3,72 Karat schweren Rohdiamant, der Experten zufolge zehntausend Euro wert ist. Doch die 27-Jährige weiß noch gar nicht, ob sie den Stein überhaupt verkaufen will, heißt es auf der Homepage des Arkansas State Parks. Sie könne sich allerdings durchaus vorstellen, ihn in einen Ring fassen zu lassen.

Einen Namen hat der Diamant übrigens auch schon: "Caro Avenger" soll er heißen. Den Vornamen hatte Hollingshead's Sohn ausgesucht, der Nachnamen stammte von der jungen Mutter selbst, die großer Fan des Superhelden-Universums von Marvel ist.

Lesen Sie auch: Experte: Mit diesen Tricks erkennen Sie sofort echte Flohmarkt-Schätze.

jp

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe.
Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe. © pixabay
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein.
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein. © pixabay
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern.
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern. © pixabay
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. © pixabay
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird.
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird. © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Paar lebt in Saus und Braus - dann findet Polizei heraus, woher das Geld tatsächlich stammt
Paar lebt in Saus und Braus - dann findet Polizei heraus, woher das Geld tatsächlich stammt
Frau (26) wird brutal überfallen - was dann passiert, damit rechnet keiner
Frau (26) wird brutal überfallen - was dann passiert, damit rechnet keiner
Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"
Das waren die erfolgreichsten (Millionen-)Deals aus allen Staffeln von "Die Höhle der Löwen"
"Die Höhle der Löwen": Diese zwei Gründer sahnen ersten Millionen-Deal der Staffel ab - es endet überraschend
"Die Höhle der Löwen": Diese zwei Gründer sahnen ersten Millionen-Deal der Staffel ab - es endet überraschend

Kommentare