Geld rein, Gold raus...

Mini-Goldbarren to go: Automat sorgt im teuren München jetzt für Gesprächsstoff

Föhnwetter - München vor Alpenpanorama
+
München gilt als eine der teuersten Städte in Deutschland.

In München kann man sich jetzt auch Gold aus einem Automaten ziehen. Die Preise für die Mini-Goldbarren werden minütlich automatisch aktualisiert.

Teuer, teurer, München. Die Stadt macht nicht zuletzt wegen ihrer horrenden Immobilienpreise* über die bayerischen Landesgrenzen hinaus von sich reden. Für Gesprächsstoff sorgte im teuren München (zumindest vor Ort) jetzt auch ein jüngst aufgestellter Goldautomat, mit Standort im Restaurant H‘ugo‘s am Promenadeplatz. Wo gewiss der ein oder andere betuchtere Münchner vorbeischauen dürfte, um sich dort einen Goldbarren zu ziehen.

Mini-Goldbarren aus dem Automaten ziehen

In dem „Gold to go“-Automaten warten BR.de zufolge insgesamt sechs verschiedene Mini-Goldbarren auf neue Besitzer - in den Größen mini (30 Gramm) bis ganz mini (ein Gramm). Das kleinste Stück sei eher ein imprägniertes Blättchen und „schon“ für 63 Euro zu haben, wie es in dem Bericht vom 2. Juli hieß. Die Preise der anderen Goldbarren seien wesentlich höher. Der größte „Goldbarren“ wiege eine Unze, also rund 30 Gramm, und komme „in attraktiver Geschenkverpackung“ aus dem Automaten. Die Preise für die Mini-Goldbarren würden alle 60 Sekunden automatisch aktualisiert. Sie seien jedoch „wesentlich höher als die regulären Goldpreise“, hieß es ebenfalls in dem Bericht auf BR.de von Anfang Juli.

Lesen Sie hier: Ring mit verstecktem Liebesgeständnis bei Bares für Rares: Verkäuferin erzielt das Doppelte ihres Wunschpreises.

Goldautomat in München sorgt für Gesprächsstoff - Barzahlung oder mit EC-Karte

Geld rein, Gold raus - doch was ist, wenn man gerade nicht genügend Geld zur Hand hat? Auch das ist scheinbar kein Problem. Zahlbar ist an dem Automaten mit Bargeld oder EC-Karte, wie Sueddeutsche.de anlässlich des neu aufgestellten Goldautomaten unter anderem schrieb. Der Barren komme dann in einem „schicken schwarzen Schächtelchen“ und solle einen Reinheitsgehalt von 24 Karat aufweisen. Wer es sich (in München) leisten kann - und (warum auch immer) möchte. (ahu) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Bitcoin als „neues Gold“? Wie die Kryptowährung funktioniert und welche Anlage weniger Risiko für Sie bedeutet

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen. © Pixabay
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen. © Pixabay
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro. © Pixabay
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr. © Pixabay
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat.
Wer nur mit Karte zahlt, verliert irgendwann den Überblick über seine Finanzen. Am Ende des Monats wundert man sich dann, wieso so viel Geld vom Konto abgebucht wurde. Gewöhnen Sie sich an, vor allem Kleinstbeträge mit Bargeld zu zahlen. Dadurch achten Sie mehr aufs Geld und sparen so schon mal bis zu 100 Euro im Monat. © Pixabay
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen.
Besonders im Sommer ist kaltes Leitungswasser mit Früchten oder Zitronen eine Wohltat. Zudem ist es auf Dauer günstiger, als ständig Limonaden & Co. zu kaufen. Wer darauf verzichtet, kann mit einem Plus von 50 Euro auf dem Konto rechnen. © Pixabay
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger.
In den Urlaub fahren entspannt - aber nur, wenn er nicht zu sehr ins Geld geht. Nutzen Sie Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote statt im Reisebüro zu buchen. Dadurch zahlen Sie bei einer Reise schon mal 200 bis 300 Euro weniger. © Pixabay

Meistgelesene Artikel

Wie hoch ist die Rentenerhöhung 2022?
Geld
Wie hoch ist die Rentenerhöhung 2022?
Wie hoch ist die Rentenerhöhung 2022?
Schnell sauber gemacht: Handstaubsauger im Praxistest
Geld
Schnell sauber gemacht: Handstaubsauger im Praxistest
Schnell sauber gemacht: Handstaubsauger im Praxistest
Kippsicher und laufruhig: Lauflernwagen im Test
Geld
Kippsicher und laufruhig: Lauflernwagen im Test
Kippsicher und laufruhig: Lauflernwagen im Test
Kinderbonus: Besonders Geringverdiener profitieren – wann gibt es die Bonus-Zahlung?
Geld
Kinderbonus: Besonders Geringverdiener profitieren – wann gibt es die Bonus-Zahlung?
Kinderbonus: Besonders Geringverdiener profitieren – wann gibt es die Bonus-Zahlung?

Kommentare