Einer der reichsten Deutschen

Karl Lagerfeld: So viel Vermögen hat er verdient - und wie er so reich werden konnte

+
Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren verstorben - doch wer sein Vermögen erbt, ist noch unklar.

Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Karl Lagerfeld gestorben ist. Der Modezar galt als einer der reichsten Deutschen. Wie viel Vermögen er wirklich hatte, erfahren Sie hier.

Am vergangenen Dienstag, den 19. Februar 2019, wurde bekannt, dass Karl Lagerfeld in einem Krankenhaus in Frankreich im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Die Todesursache gilt noch als unklar - auch, was mit dem riesigen Vermögen des großen Modezars nun weiter geschieht, steht in den Sternen. Dass der weltbekannte Modedesigner allerdings (Multi-)Millionär war, scheint niemand zu bestreiten.

Karl Lagerfeld im Alter von 85 Jahren verstorben - so reich war der Modezar

Während aber das Manager-Magazin kürzlich noch von einem stattlichen Vermögen von bis zu 400 Millionen Euro ausging, schätzte es das US-Wirtschaftsmagazin Forbes auf "nur" 180 Millionen Euro. So oder so: Karl Lagerfeld ist wohl als ein sehr reicher Mann gestorben, wenn nicht sogar als einer der vermögendsten Deutschen. So soll er Focus Online zufolge in den Jahren vor seinem Tod ein üppiges Jahresgehalt von circa 44 Millionen Euro erhalten haben. Der Grund dafür: Er war nicht nur der Kreativdirektor des Modehauses Chanel, sondern auch des italienischen Modeunternehmens Fendi. Zudem besaß er seinen eigenen Luxus-Modeshop in Paris sowie eine eigene Modemarke mit seinem Namen.

Video: In memoriam: Lagerfelds Shop in München

Erfahren Sie hier: Rossmann-Gründer enthüllt Schlüssel zum Erfolg - Sie werden nicht glauben, was es ist.

Außerdem legte der exzentrische Modeschöpfer sein Geld gut an - und zwar in Nobel-Immobilien. So leistete er sich bereits in den 1980er-Jahren eine riesige Villa nahe Monaco, "La Vigie". Außerdem nannte er überdies ein weiteres Luxus-Anwesen an der französischen Côte d'Azur mit einem fantastischen Ausblick auf den Strand von Monte-Carlo sein Eigen, welches über sechs Schlafzimmer, vier Bäder, zwei Ankleidezimmer, einen Pool, eine Bibliothek, einen Billardraum, ein Fitnessstudio und eine 237 Quadratmeter große Terrasse verfügt.

Immobilien, Kunst und Möbel: Lagerfeld investierte sein Geld gerne in Wertanlagen

Allerdings bekam er diese von Monacos Fürst Rainier III. für seine Erfolge geschenkt - lediglich die Umbauarbeiten kosteten ihn etwa acht Millionen Euro. Im Sommer verweilte er lieber in "kühleren Gefilden" - unter anderem in seiner Villa Jako in Hamburg, bei Blankenese. Das versteckt gelegene Anwesen im Art-Deco-Stil ließ er ebenfalls für Millionen renovieren - und verkaufte es nur wenige Monate später wieder.

Auch interessant: So werden Sie reich, ohne viel dafür zu tun - mit diesem Trick.

Doch am meisten Zeit verbrachte Lagerfeld in seinem opulenten Neun-Zimmer-Apartment nahe Paris sowie in seinem Palais in Rom. Generell investierte der kreative Kopf gerne - aber statt in Aktien lieber in "Kunst und Möbel", wie er einst einmal gegenüber Focus erklärte. Und diese Sammlung soll laut dem Nachrichtenportal ihresgleichen suchen: 300.000 Bücher sowie Möbel und Skulpturen aus dem 18. Jahrhundert zählen dazu. Doch mehrere Anklagen wegen angeblicher Steuerhinterziehung kosteten ihn nicht nur Nachzahlungen von insgesamt 60 Millionen Euro, sondern auch manche seiner geliebten Sammlerobjekte.

Glücklicherweise gehörte seine geliebte Katze Choupette nicht dazu. Es wird gemunkelt, dass sie ebenfalls in Lagerfelds Testament großzügig bedacht worden sei. Doch wirklich brauchen tut sie das Geld nicht - sie ist selbst schon ein kleiner Instagram-Star und soll durch diverse Werbe-Deals 3,4 Millionen Euro auf der hohen Kante haben.  

Lesen Sie auchSo viel verdient Angela Merkel als Bundeskanzlerin.

jp

Das sind die zehn reichsten Selfmade-Milliardäre Deutschlands

Hasso Blattner war Mitgründer bei SAP, dem größten deutschen und europäischen Softwarehersteller mit Sitz in Walldorf, Baden-Württemberg. Heute lehrt er als Professor an der Universität Potsdam am Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik. Geschätztes Vermögen: 13, 8 Milliarden Euro.
Hasso Blattner war Mitgründer bei SAP, dem größten deutschen und europäischen Softwarehersteller mit Sitz in Walldorf, Baden-Württemberg. Heute lehrt er als Professor an der Universität Potsdam am Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik. Geschätztes Vermögen: 13, 8 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Uwe Anspach
Heinz-Hermann Thiele war erst juristischer Sachbearbeiter, später dann sogar Chef von Knorr-Bremse. Im selben Jahr übernahm er die Mehrheit am Bremsenspezialisten. Heute ist der 76-Jährige Aufsichtsratsvorsitzender von Vossloh und Knorr-Bremse. Geschätztes Vermögen: 14,3 Milliarden Euro.
Heinz-Hermann Thiele war erst juristischer Sachbearbeiter, später dann sogar Chef von Knorr-Bremse. Im selben Jahr übernahm er die Mehrheit am Bremsenspezialisten. Heute ist der 76-Jährige Aufsichtsratsvorsitzender von Vossloh und Knorr-Bremse. Geschätztes Vermögen: 14,3 Milliarden Euro. © dpa / picture-alliance / Frank_Leonhardt
Fast jeder Handwerker kennt das Logo der Würth-Gruppe: Schließlich ist das Großunternehmen dank Reinhold Würth international bekannt und in 80 Ländern vertreten. Doch der Senior hat sich 2006 aus dem operativen (Schrauben-)Geschäft herausgezogen, ist nun Vorsitzender des Unternehmensbeirats. Geschätztes Vermögen: 14,8 Milliarden Euro.
Fast jeder Handwerker kennt das Logo der Würth-Gruppe: Schließlich ist das Großunternehmen dank Reinhold Würth international bekannt und in 80 Ländern vertreten. Doch der Senior hat sich 2006 aus dem operativen (Schrauben-)Geschäft herausgezogen, ist nun Vorsitzender des Unternehmensbeirats. Geschätztes Vermögen: 14,8 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Matthias Balk
Klaus-Michael Kühne hat wahrlich gut lachen: Der Unternehmer ist der größte Einzelaktionär des Logistikunternehmens Kühne + Nagel International AG, welches sein Großvater 1958 gegründet hat. Zudem ist er Präsident des Verwaltungsrats - und großer HSV-Fan. Geschätztes Vermögen: 16,4 Milliarden Euro.
Klaus-Michael Kühne hat wahrlich gut lachen: Der Unternehmer ist der größte Einzelaktionär des Logistikunternehmens Kühne + Nagel International AG, welches sein Großvater 1958 gegründet hat. Zudem ist er Präsident des Verwaltungsrats - und großer HSV-Fan. Geschätztes Vermögen: 16,4 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance/ Axel Heimken
Hinter dem Logo von Lidl verbirgt sich Dieter Schwarz, Geschäftsführer der Schwarz-Gruppe. Diese gilt als Europas größter Handelskonzern, gehört nicht nur der Discounter, sondern auch die Supermarktkette Kaufland dazu. Geschätztes Vermögen: 21,6 Milliarden Euro.
Hinter dem Logo von Lidl verbirgt sich Dieter Schwarz, Geschäftsführer der Schwarz-Gruppe. Diese gilt als Europas größter Handelskonzern, gehört nicht nur der Discounter, sondern auch die Supermarktkette Kaufland dazu. Geschätztes Vermögen: 21,6 Milliarden Euro. © picture alliance / dpa
Nur einen Platz weiter vorn hat es sich der Geschäftsführer von Lidls größtem Konkurrenten, Aldi, gemacht: Theo Albrecht Jr. Dieser übernahm neben seinen Geschwistern die Leitung der Discounter-Kette. Zudem ist er Miteigentümer von Aldi Nord und dem US-amerikanischen Pendant Trader Joe's. Geschätztes Vermögen: 22,5 Milliarden Euro.
Nur einen Platz weiter vorn hat es sich der Geschäftsführer von Lidls größtem Konkurrenten, Aldi, gemacht: Theo Albrecht Jr. Dieser übernahm neben seinen Geschwistern die Leitung der Discounter-Kette. Zudem ist er Miteigentümer von Aldi Nord und dem US-amerikanischen Pendant Trader Joe's. Geschätztes Vermögen: 22,5 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Steinberg/Z1019 Förster
Zwar hat Stefan Quandt wie seine Schwester Susanne Klatten ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch darauf ruht er sich nicht aus. So besitzt er 25,6 Prozent an der BMW Gruppe sowie Anteile an diversen Unternehmen. Außerdem sitzt er im Aufsichtsrat des Automobilherstellers. Geschätztes Vermögen: 23,1 Milliarden Euro.
Zwar hat Stefan Quandt wie seine Schwester Susanne Klatten ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch darauf ruht er sich nicht aus. So besitzt er 25,6 Prozent an der BMW Gruppe sowie Anteile an diversen Unternehmen. Außerdem sitzt er im Aufsichtsrat des Automobilherstellers. Geschätztes Vermögen: 23,1 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Arno Burgi
Die Unternehmerin Susanne Klatten gilt als eine der reichsten Frauen Deutschlands. So besitzt sie nicht nur 20,8 an der BMW Gruppe, sondern ist auch aktives Mitglied im Aufsichtsrat sowie stellvertretende Vorsitzende des deutschen Chemiekonzerns Altana AG. Geschätztes Vermögen: 27 Milliarden Euro.
Die Unternehmerin Susanne Klatten gilt als eine der reichsten Frauen Deutschlands. So besitzt sie nicht nur 20,8 an der BMW Gruppe, sondern ist auch aktives Mitglied im Aufsichtsrat sowie stellvertretende Vorsitzende des deutschen Chemiekonzerns Altana AG. Geschätztes Vermögen: 27 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka
Georg Schäffler zählt (so wie seine Mutter Maria-Elisabeth Schäffler) zu den reichsten Deutschen. Der 53-Jährige besitzt Anteile von 80 Prozent an der Schaeffler AG sowie 37 Prozent am Automobilzulieferer Continental AG. Geschätztes Vermögen: 29,3 Milliarden Euro.
Georg Schäffler zählt (so wie seine Mutter Maria-Elisabeth Schäffler) zu den reichsten Deutschen. Der 53-Jährige besitzt Anteile von 80 Prozent an der Schaeffler AG sowie 37 Prozent am Automobilzulieferer Continental AG. Geschätztes Vermögen: 29,3 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Daniel Karmann
Auf die Poleposition haben es die Kinder des Aldi-Mitgründers Karl Albrecht geschafft. Sie haben die Discounter-Kette Aldi Süd von ihrem Vater übernommen und gelten zurzeit als die reichsten Deutschen. Geschätztes Vermögen: 34,2 Milliarden Euro.
Auf die Poleposition haben es die Kinder des Aldi-Mitgründers Karl Albrecht geschafft. Sie haben die Discounter-Kette Aldi Süd von ihrem Vater übernommen und gelten zurzeit als die reichsten Deutschen. Geschätztes Vermögen: 34,2 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Sina Schuldt

Auch interessant

Meistgelesen

Ab jetzt gilt eine neue Abgabefrist für Ihre Steuererklärung 2018
Ab jetzt gilt eine neue Abgabefrist für Ihre Steuererklärung 2018
Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken
Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken
Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert
Checken Sie Ihren Geldbeutel: Diese Münzen sind bis zu neun Millionen Euro wert
Haben Sie diese seltene 2-Euro-Münze? Dann kassieren Sie bis zu zwei Millionen Euro
Haben Sie diese seltene 2-Euro-Münze? Dann kassieren Sie bis zu zwei Millionen Euro

Kommentare