Kluge Köpfchen

Rentnerpaar: Mit dieser einfachen Mathe-Formel haben wir 26 Millionen gewonnen

+
Ein US-Rentnerpaar wurde dank eines Lottospiels zu Multimillionären.

Vom Rentnerpaar zu Multimillionären: Jerry und Marge Selbee haben mit simpler Mathematik das Lotterie-System in den USA überlistet - nun enthüllt es sein Erfolgsrezept.

Jerry und Marge Selbee arbeiteten lange Zeit sehr hart, hatten einen kleinen Kiosk, bis sich das Paar aus einer Kleinstadt in Michigan mit Mitte 60 entschied, in Rente zu gehen. Als Jerry im Jahre 2003 dem Laden wieder einmal einen Besuch abstattete, fiel ihm die Werbung zu einem neuen Lotto-Spiel namens "Winfall" auf.

Neuartiges US-Lottospiel namens "Winfall" macht Rentnerpaar megareich

Innerhalb weniger Minuten erkannte er, dass es sich hierbei um eine geritzte Sache handelte. Der heute 80-Jährige, der einen Studienabschluss in Mathematik hat, erkannte schnell die "simple mathematische Arithmetik" hinter dem Spiel, erklärte Jerry gegenüber dem US-Nachrichtenmagazin "60 Minutes". Das Paar, das seit der Schulzeit zusammen ist, begann zu spielen - und gewann innerhalb von nur neun Jahren 26 Millionen Dollar (etwa 23 Millionen Euro)!

Doch wie konnte Jerry das Lotterie-System "austricksen"? Im Gegensatz zu anderen Lottospielen, bei denen der Jackpot immer weiter anwächst, bis jemand alle sechs Zahlen richtig zieht, bekamen bei "Winfall" auch Lottospieler, die nicht alle sechs Zahlen richtig geraten haben, jedes Mal einen Gewinn ausbezahlt, wenn der Jackpot auf fünf Millionen Dollar (circa 4,5 Millionen Euro) anwuchs. 

Oberbayer gewinnt 2,1 Millionen Euro im Lotto - und merkt es erst Wochen später (Merkur.de*)

Infolgedessen kaufte Jerry, als er hörte, dass eine Ausschüttung bevorstand, Lotto-Tickets im Wert von 3.600 Dollar (3.150 Euro). Am Ende bekam er für seinen Einsatz stolze 6.300 Euro (etwa 5.500 Euro) heraus! Als nächstes setzte er 8.000 Dollar (um die 7.000 Euro) - und gewann fast doppelt so viel, erinnerte er sich gegenüber dem Nachrichtenmagazin. Die Selbees wurden mutiger - und wetteten schließlich mehrere hunderttausend Dollar auf "Winfall".

Mehr zum Thema: Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnete.

26 Millionen Dollar in neun Jahren - und das alles nur dank simpler Mathematik

Sie waren schließlich so erfolgreich, dass sie sogar eine Gesellschaft mit dem Namen "G.S. Investment Strategies" gründeten und alle ihre Freunde sowie Familie dazu einluden, sich Aktien im Wert von 500 Dollar pro Stück einzukaufen. 2005 zählten sie schon 25 Aktionäre, bis der US-Bundesstaat Michigan die Lunte roch und das Lottospiel einstampfen ließ - aus dem kuriosen Grund, dass nicht genug Tickets verkauft wurden. Doch nur wenig später erfuhren die Selbees, dass es ein ähnliches Spiel namens "Cash WinFall" in Massachussetts gab.

Sechs Jahre lang fuhr das Rentnerpaar 14 Stunden dorthin, wenn eine Ausschüttung bevorstand. Dann kaufte es hunderttausende Tickets in zwei nahegelegenen Kiosks und verbrachte zehn Stunden am Tag für die nächsten zehn Tage damit, die Tickets nach Nieten oder Gewinnen auszusortieren.

Lesen Sie auch: Dieser Mann ist Lotto-Millionär - Sie glauben nicht, wofür er das Geld ausgegeben hat.

2011 kam man schließlich dahinter - doch eine Untersuchung ergab, dass erstens, alles mit rechten Dingen zuging, zweitens, auch eine Gruppe von MIT-Studenten auf den Trichter gekommen war und ebenfalls nach dem Muster mitspielte und drittens, der Bundesstaat Massachussetts durch den enorm hohen Ticketverkauf sehr viel Geld eingenommen hatte. Dennoch wurde am Ende auch dieses Spiel geschlossen.

Doch die Selbees hatten schon längst den Jackpot geknackt - mit den vielen Millionen, die sie gewannen, konnten sie ihr Haus renovieren und ihren sechs Kindern, 14 Enkeln und zehn Urenkeln eine ausgezeichnete Bildung ermöglichen.

Lesen Sie auch: Dieses Paar gewann einst fast vier Millionen Euro im Lotto - doch es endete bitter.

jp

Millionäre verraten: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun.
Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird Ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun. © Pixabay
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen.
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts Ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen. © Pixabay
Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter aufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen.
Tipp Nummer Drei: Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter hinaufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen. © Pixabay
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen.
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen. © picture alliance / dpa / Larry W. Smith
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Startup? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird auch erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen.
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Start-up? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen. © Pixabay

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Meistgelesen

Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken
Haben Sie diese 2-Euro-Münze im Geldbeutel? Dann könnten Ihnen 54.000 Euro winken
Nach Preis-Rekord in "Bares für Rares": Händlerin fertig mit den Nerven - Anwalt droht mit Ärger
Nach Preis-Rekord in "Bares für Rares": Händlerin fertig mit den Nerven - Anwalt droht mit Ärger
So legt der mächtigste Banker Deutschlands sein Geld an - Strategie ist so simpel wie genial
So legt der mächtigste Banker Deutschlands sein Geld an - Strategie ist so simpel wie genial
Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnen konnte
Mann gewinnt 88 Cent im Lotto - dann passiert etwas, mit dem keiner rechnen konnte

Kommentare