Kontrolliert abnehmen

Low-Carb-Diät: Diese drei Fehler müssen Sie vermeiden

Zu sehen ist eine Frau mit türkiser Bluse und weißer Schürze, die in einer weißen Ofenform zwei Hähnchen drappiert und mit grünem Spargel und Kräutern garniert (Symbolbild).
+
Wenig Kohlenhydrate sind bei der Low-Carb-Diät Pflicht (Symbolbild).

Voller Motivation starten viele in eine Low-Carb-Diät, doch die Erfolge beim Abnehmen bleiben teilweise aus. Das kann unter anderem an den folgenden drei Fehlern liegen.

München – Der gute Wille ist da, die Motivation hoch und doch will die Low-Carb-Diät nicht richtig anschlagen. Gartenfreunde müssen dann nicht direkt aufgeben oder verzweifeln. Fehler in der Low-Carb-Diät lassen sich leicht beheben, sobald Gartenfreunde sie ausfindig gemacht haben*, wie 24garten.de* berichtet.

Normalerweise verbinden viele die Biomoleküle mit Nahrungsmitteln aus Getreide wie Nudeln oder Brot. Doch sie verstecken sich beispielsweise auch in Milch und Obst. Wer zwar einerseits auf Nudeln, Brot und Reis verzichtet, sich dafür aber den Bauch mit Obst und Milchprodukten vollschlägt, wird so schnell keine Diät-Erfolge erzielen.

Fisch, Milchprodukte und Eier sind ein wichtiger Bestandteil der Low-Carb-Diät. Wer jedoch dauerhaft zu viel Eiweiß zu sich nimmt, unterstützt, dass der Körper aus dem überschüssigen Eiweiß Glucose produziert. Somit findet jedoch keine Umstellung auf die gewünschte Energiezufuhr durch Ketonkörper statt.

Im Laufe der Low-Carb-Diät kann es dazu kommen, dass der Körper an einem Natrium-Mangel leidet. Denn der niedrigere Insulinspiegel während der Diät gibt mehr Natrium an Urin und Leber ab. Gartenfreunde sollten also ab und zu eine kräftige Gemüsebrühe zu sich nehmen und ihr Essen genügend salzen. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare