Geringe Staugefahr am Wochenende

+
Wer sich am Wochenende auf die Autobahn begibt, muss keine längeren Stauzeiten einplanen. Lediglich in den Baustellenbereichen kann es zu stockendem Verkehr kommen. Foto: Uwe Zucchi

München (dpa/tmn) - Deutschlandweit dürften die Räder am Wochenende kaum selten still: Die Staugefahr ist gering. Nur unvorhersehbare Wetteränderungen oder Baustellen können die Stausituation am Wochenende noch zuspitzen.

Die Staugefahr auf den Autobahnen ist am kommenden Wochenende (21. bis 23. November) nach Einschätzung von ADAC und Auto Club Europa(ACE) gering. Wenn das Wetter keine Kapriolen schlägt, dürfte es überall gut vorangehen. Nur im Bereich von Baustellen könnte der Verkehr ins Stocken geraten. Am meisten gebaut wird laut dem ADAC auf folgenden Strecken:

A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
A 2 Berlin - Magdeburg
A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln
A 4 Aachen - Köln
A 6 Heilbronn - Nürnberg
A 7 Kassel - Hamburg - Flensburg
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig
A 14 Halle - Magdeburg
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 61 Ludwigshafen - Mönchengladbach
A 81 Singen - Stuttgart - Würzburg

Service:

Kostenlose ADAC-Hotline zur Verkehrslage: 0800/510 11 12 (Mo.-Sa. 8.00 bis 20.00 Uhr)

ACE-Verkehrsinfos

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

ACE-Übersicht gesperrte Alpenpässe

In den Alpen sind vier weitere Pässe bis zum Frühjahr gesperrt worden. Dabei handelt es sich um Croix de Fer und Glandon in Frankreich, das Würzjoch in Italien und die Silvretta Hochalpenstraße in Österreich. Das teilt der Auto Club Europa (ACE) mit. Damit sind bereits 33 der rund 200 meist befahrenen Pässe wegen Tiefschnees dauerhaft unbefahrbar. Der Club rät, bei Reisen ins Hochgebirge immer Schneeketten dabei zu haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Sieben Fehler, die auf Xing und LinkedIn fatal sind
Sieben Fehler, die auf Xing und LinkedIn fatal sind
Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Studie: So teilen Sie Ihr Hochzeitsbudget besser ein
Wohnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden
Wegen Mineralöl: Dieses McDonald's-Produkt sollten Sie meiden

Kommentare