Das könnte Sie auch interessieren

Rauchen Sie diese Anzahl an Zigaretten am Tag, schädigen Sie Ihre Augen

Rauchen Sie diese Anzahl an Zigaretten am Tag, schädigen Sie Ihre Augen

Schon 74 Grippetote: Influenza wieder auf dem Vormarsch - so schützen Sie sich

Schon 74 Grippetote: Influenza wieder auf dem Vormarsch - so schützen Sie sich

Nur noch geimpfte Kinder in den Kindergarten: Radikaler Vorstoß gerechtfertigt?

Nur noch geimpfte Kinder in den Kindergarten: Radikaler Vorstoß gerechtfertigt?

Wenn der Traum vom Ruhestand zum Alptraum wird

+
Nach einem erfüllten Arbeitsleben folgt  mitunter ein Gefühl der Leere.

Mit dem Ruhestand kommt bei vielen Menschen die Leere. Wird diese Leere zur Altersdepression ist eine Behandlung angezeigt. Sie kann in Form von Psychotherapie, Lebensberatung, Medikamenten und weiteren Therapieformen umgesetzt werden und zeigt meist gute Wirkung.

Manfred B. fieberte seiner Pensionierung entgegen: „Kein Wecker, keine Termine, kein Stress – nur Ruhe, viel Zeit für mich und meine Familie und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.“ Er genoss die erste Zeit dieser herbeigesehnten „Schwerelosigkeit“. Doch diese verwandelte sich nach einem halben Jahr in eine bleierne Leere. Der Kontakt zu seinen früheren Kollegen war mittlerweile eingeschlafen. Manfred B. kam morgens nur noch schwer aus dem Bett und wusste nicht so recht, was er mit dem Tag anfangen sollte. Er schaute stundenlang lustlos aus dem Fenster oder sah eine Telenovela nach der anderen. Auch die Vorschläge seiner Frau nervten ihn mehr als sie ihm halfen, etwas aus seinem Ruhestand zu machen.

Auch der Ruhestand benötigt ein Konzept

So geht es Vielen, die ihren Ruhestand planlos angehen und die Freude aufs Nichtstun überwiegt. Aber auch dieses letzte Lebensdrittel benötigt einen Plan, um den neuen Alltag mit dem Überangebot an Freizeit zu gestalten. Wichtig ist es, Aktivitäten mit der Familie und mit Freunden zu finden, die Spaß machen, auf die man sich freut. Auch neue Herausforderungen, ein Ehrenamt oder ein Hobby, bereichern den Alltag. Wenn mit zunehmendem Alter das eine oder andere Zipperlein hinzu kommt, alles nicht mehr so geht wie früher, sollte man sein Leben dennoch so gut es geht aktiv gestalten – eben nur anders.

Viele Pensionäre leiden unter Depression

Dr. Rolf Speier

Aber viele Pensionäre schaffen das nicht, fallen nach einiger Zeit in ein „tiefes Loch“ und erkranken an einer Depression. Dann ist es wichtig zu wissen, dass es Hilfe gibt. „Wir beobachten sowohl in unserer Klinik in Haina als auch in unserer Ambulanz und Tagesklinik in Korbach, dass immer mehr Menschen aus dieser Altersgruppe zu uns kommen. Oft reichen eine ambulante Behandlung der Depression und eine Lebensberatung völlig aus, damit Patienten wieder Fuß fassen. Auch die Aktivitäten unserer Ergotherapeuten wirken oft wie ein Wunder, wenn depressive Menschen erfahren, welchen Spaß es macht mit Anderen angemessenen Sport zu treiben oder zu singen und zu tanzen. Durch das Gruppenerleben und die Animation entdecken viele Patienten, was eigentlich noch in ihnen steckt. Und das stärkt die Selbstheilungskräfte und bringt wieder Perspektive in den Alltag“, erklärt Dr. Rolf Speier, Ärztlicher Direktor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina.

Altersdepression lässt sich gut behandeln

Nicht selten sind ältere Menschen aber auch sehr hoffnungslos und sperren sich gegen jede Form der Aktivierung. In einer solchen Phase kann auch Selbstmordgefahr bestehen. Dann ist es ganz wichtig, dass Ärzte und Therapeuten behutsam und einfühlsam den Patienten an eine Behandlung seiner Depression heran führen. Von zentraler Bedeutung ist hier auch die Zusammenarbeit mit den Angehörigen, die durch die Erkrankung oft überfordert sind. Sie erhalten Tipps, wie sie mit dem Erkrankten umgehen sollten. Dr. Rolf Speier erklärt: „Eine Altersdepression ist sehr gut behandelbar – sowohl ambulant und teilstationär als auch stationär. Das therapeutische Spektrum umfasst unter anderem Psychotherapie, Lebensberatung, Aktivierung, medikamentöse Behandlung und Ergotherapie. Auch im Alter lassen sich noch Lust am Leben und Perspektive aufbauen. Eine Altersdepression ist kein Grund zur Verzweiflung.“ Und für alle, die ihren Ruhestand noch vor sich haben, empfiehlt der Ärztliche Direktor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Haina: „Setzen Sie sich frühzeitig mit Ihrem bevorstehenden Ruhestand auseinander. Mit Beginn dieses neuen Lebensabschnitts sollten Sie auch Ihren Lebensstil verändern. Machen Sie Pläne, wie Sie die freie Zeit entsprechend Ihrer körperlichen Verfassung gestalten. Dann wird aus dem wohlverdienten Ruhestand auch kein Alptraum.“ (nh)

Von Dr. Gisela Heimbach

mehr zur Vitos Klinik Haina

 

Das könnte Sie auch interessieren

Stopp dem Heißhunger

Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank

Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank

Ungesund und zu viel Zucker

Öko-Test weist Mineralöle nach: Dieser Kakao erhält als einziger "ungenügend"

Öko-Test weist Mineralöle nach: Dieser Kakao erhält als einziger "ungenügend"

Genialer Trick

So bekommen Sie die Nase in einer Minute frei - ohne Nasenspray

So bekommen Sie die Nase in einer Minute frei - ohne Nasenspray

Auch interessant

Meistgelesen

Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann
Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann
Influenza 2018/2019: Was hilft schnell gegen Grippesymptome?
Influenza 2018/2019: Was hilft schnell gegen Grippesymptome?
Erkältung: Arzneien im Test - nur ein Medikament hilft wirklich
Erkältung: Arzneien im Test - nur ein Medikament hilft wirklich

Kommentare