Arthritis: Vitamin-D-Mangel vorbeugen

+
Patienten mit rheumatoider Arthritis sollten ausreichend Vitamin D aufnehmen.

Patienten mit rheumatoider Arthritis sollten ausreichend Vitamin D aufnehmen.

Ein Mangel verstärke häufig die Gelenkschmerzen und könne das Risiko für Herz- und Gefäßkrankheiten erhöhen, warnt der Berufsverband Deutscher Rheumatologen in Bad Aibling. Patienten sollten vom Hausarzt regelmäßig ihren Vitamin-D-Spiegel messen lassen und einen eventuellen Mangel durch ergänzende Präparate ausgleichen.

Wer an chronischen Schmerzen und rheumatischen Beschwerden leidet, kommt den Medizinern zufolge mit deutlich weniger Schmerzmitteln aus, wenn der Vitamin-D-Spiegel im Blut normal ist. Ein Mangel sei im Winter besonders häufig - denn Vitamin D werde zu 80 bis 90 Prozent durch die UV-Strahlen der Sonne in der Haut gebildet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Studie enthüllt: Wer schwarzen Kaffee mag, ist ein Psychopath
Studie enthüllt: Wer schwarzen Kaffee mag, ist ein Psychopath
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Das sind die zwölf größten Irrtümer über Rückenschmerzen
Das sind die zwölf größten Irrtümer über Rückenschmerzen
Versteckte Krankheit? Darum ist Schnarchen so gefährlich
Versteckte Krankheit? Darum ist Schnarchen so gefährlich

Kommentare