Bluthochdruck – was ist das?

Achim - BONN (DGE) Von Bluthochdruck spricht man, wenn auch bei Ruhe der Blutdruck über 140 mmHg/ 90 mmHg liegt. In den allermeisten Fällen (ca. 90%) handelt es sich um einen Hochdruck ohne erkennbare Erkrankung von Körperorganen. Bei dem Rest liegt eine Organkrankheit, zumeist Nieren- oder Nierengefäßerkrankung zugrunde.

Eine enge Beziehung besteht zu Ernährungsfaktoren – vor allem zu hohe Kochsalzzufuhr, zu kalorienreiche Ernährung und Alkohol.

WWW.dge.de

Meistgelesen

Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Deshalb wird Tiefkühlkost immer beliebter
Deshalb wird Tiefkühlkost immer beliebter
"Crawling" als Trend: Wird Krabbeln jetzt das neue Yoga?
"Crawling" als Trend: Wird Krabbeln jetzt das neue Yoga?
Spinnengift kann Gehirnschäden nach Schlaganfall mindern
Spinnengift kann Gehirnschäden nach Schlaganfall mindern

Kommentare