Schimmel vorbeugen

Brotkasten regelmäßig mit Essigreiniger säubern

+
Brot wird am besten im Stück gelagert, denn Scheiben trocknen schneller aus. Kommt es in den Brotkasten, sollte der Platz regelmäßig mit Essigreiniger ausgewischt werden.

Brot schmeckt am besten, wenn es weich und frisch ist. Idealer Weise wird es im Gefrierfach aufbewahrt. Um es nicht extra auftauen zu müssen, kann man die Backware auch in den Brotkasten legen. Dieser sollte jedoch regelmäßig gereinigt werden.

Düsseldorf - Wer Brot in einem Brotkasten lagert, sollte diesen regelmäßig mit Essigreiniger auswischen. Sonst können Schimmelpilze entstehen, die das Brot schneller schlecht werden lassen.

Idealerweise sind die Behälter aus Ton oder Stein. Das senkt das Schimmelrisiko. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin.

Soll das Brot lange frisch schmecken, lagert man es lieber nicht geschnitten. Denn Brotscheiben werden rascher trocken. Im Kühlschrank ist Brot nicht gut aufgehoben: Es hält sich zwar längere Zeit, dafür schmeckt es weniger intensiv, weil es Geschmack verliert. Einfrieren sei laut den Experten die bessere Option. Generell am längsten frisch bleiben den Angaben zufolge Brote mit hohem Roggen-Anteil.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesen

Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Low-Carb: Wenig Kohlenhydrate  - und das Hüftgold schmilzt?
Nicht-alltägliche Allergien: Wie man sie erkennt und behandelt
Nicht-alltägliche Allergien: Wie man sie erkennt und behandelt
Von wegen gesund: Darum schaden Ihnen teure Desinfektionsmittel
Von wegen gesund: Darum schaden Ihnen teure Desinfektionsmittel
Smoothie Bowls: Gefrorenes Obst sorgt für Abkühlung
Smoothie Bowls: Gefrorenes Obst sorgt für Abkühlung

Kommentare