Brustkrebs: Tipps zur Selbstuntersuchung

+
Mammographie gehört zur Brustkrebsfrüherkennung

Zur Früherkennung von Brustkrebs empfehlen Experten die Selbstuntersuchung zuhause. Frauen sollten jedoch einen festen Tag im Monat auswählen - am besten immer zum gleichen Zeitpunkt im Zyklus.

„Bei Frauen vor der Menopause ist der beste Zeitraum der 3. bis 7. Tag nach dem Einsetzen der Regelblutung. Zu diesem Zeitpunkt des Zyklus wird das Drüsengewebe am geringsten hormonell beeinflusst und ist weicher als sonst. Gegen Ende des Zyklus kann das Drüsengewebe unter dem Einfluss von Hormonen anschwellen und sich härter und oft auch etwas knotiger anfühlen“, erklärt Klaus König, Vize-Präsident des Berufsverbands der Frauenärzte (BVF). Frauen in der Menopause sollten einen Tag im Monat für die Untersuchung festlegen.

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung

Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Einmal im Monat sollte jede Frau ihre Brüste aufmerksam im Spiegel anschauen und in aller Ruhe abtasten. Vor den Wechseljahren liegt der beste Zeitpunkt dafür eine Woche nach dem Beginn der letzten Regel, denn dann ist die Brust besonders weich. Gegen Ende des Zyklus kann das Drüsengewebe unter dem Einfluss von Hormonen anschwellen und fühlt sich härter, oft auch etwas knotig an. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Betrachen Sie ihre Brüst im Spiegel: Einseitige Veränderungen in der Form oder Größe, Einziehungen, Vorwölbungen oder Hautveränderungen sind ein Grund, zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt zu gehen. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Wenn Sie die Arme über den Kopf heben, sollten die Brüste ganz natürlich mit nach oben wandern. Achten Sie darauf, ob die Brust sich an einer Stelle verzieht, wenn Sie die Arme heben. Auch das ist ein Grund für einen Kontrolltermin bei der Ärztin oder dem Arzt. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Heben Sie den linken Arm hinter den Kopf und tasten Sie mit der rechten Hand ihre linke Brust ab. Wenn Sie Ihre Brüste zum ersten Mal bewusst abtasten, erschrecken Sie vielleicht, weil Ihnen das äußerlich so glatte Gewebe ziemlich knubbelig vorkommt. Besonders bei jungen Frauen mit sehr ausgeprägtem Drüsengewebe kann das der Fall sein. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Tasten Sie auch den Rand des Brustmuskels in Richtung Achselhöhle und die Achselhöhle ab. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
Brustkrebs - Anleitung zur Selbstuntersuchung
Zum Schluss sollten Sie noch Ihre Brustwarze zusammendrücken und darauf achten, ob sie Flüssigkeit absondert. Wenn Sie irgendeine Veränderung bemerken, die Sie beunruhigt, sollten Sie möglichst bald zur Ärztin oder zum Arzt gehen. © Deutsche Krebsgesellschaft e.V.

Durch regelmäßiges Abtasten der Brust können Frauen frühzeitig Knoten, geringfügige Veränderungen oder Verdickungen entdecken. „Über 80 Prozent der Erkrankungen werden zunächst durch Selbstuntersuchung entdeckt. Etwa 75 Prozent der selbstgetasteten Knoten sind gutartig oder stellen eine Vorstufe zum Brustkrebs dar, welche gut geheilt werden kann“, betont König. Ab dem Alter von 30 Jahren ist eine jährliche Brustuntersuchung beim Frauenarzt Bestandteil der Krebsfrüherkennungsuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen.

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - mithilfe dieses einfachen Getränks
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - mithilfe dieses einfachen Getränks
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln
So werden Sie die Erkältung los - in nur zwei Tagen
So werden Sie die Erkältung los - in nur zwei Tagen
Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?
Influenza 2019: Was steckt hinter Grippe-Symptomen - ohne Fieber?

Kommentare