Bulgur und Couscous: Im Geschmack unterscheiden sie sich

+
Couscous hat einen milden Geschmack. Die Körner aus Hartweizengrieß schmecken gut in Salaten. Foto: Andrea Warnecke

Gelb und klein: Bulgur und Couscous werden immer beliebter. Die Körner sehen zwar ähnlich aus. Geschmacklich gibt es aber Unterschiede.

München (dpa/tmn) - Bulgur und Couscous sehen zwar ähnlich aus, unterscheiden sich aber im Geschmack. Während Bulgur kräftig nussig schmeckt, ist Couscous etwas milder. Für Bulgur werden Hartweizenkörner gedämpft, dann getrocknet und nach Bedarf klein geschnitten.

Durch das Dämpfen gelangen Vitamine und Mineralstoffe aus den Randschichten ins Innere des Korns, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Bei Couscous handelt es sich um Hartweizengrieß, der befeuchtet, zu Kügelchen gerollt, gekocht und getrocknet wird. Durch seinen höheren Wassergehalt enthält er etwas weniger Nährstoffe.

Die Zubereitung ist bei beiden Körnern einfach: Sie werden im Verhältnis eins zu eins im Wasser erhitzt und müssen etwa fünf bis zehn Minuten quellen.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden

 Gibt es eine Formel für den ästhetisch "perfekten" Mund? US-Forscher haben sie nach eigenen Angaben zumindest für weiße Frauen gefunden.
Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden

Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

In einigen Bundesländern bereiten Masernviren derzeit wieder Probleme. Mehrere Fälle der hochansteckenden Krankheit wurden unter anderem aus Sachsen …
Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

Pulled Pork: Langes Garen macht das Fleisch butterzart

Pulled Pork braucht lange bis es fertig ist. Der Backofen läuft dafür rund 16 Stunden. Wer so viel Geduld beweist, bekommt ein butterzartes und sehr …
Pulled Pork: Langes Garen macht das Fleisch butterzart

Kommentare