Tipps und Tricks

Diabetes: Gefährliche Fastenkuren

+
Ob Fasten oder Abnehmen: Für Zuckerkranke stellen sich da besondere Schwierigkeiten.

Berlin - Ohne Absprachen mit dem Arzt können Fastenkuren bei Diabetikern drastische Folgen haben. Was Sie beim Fasten beachten sollten.

Diabetiker sollten besser nur in Absprache mit ihrem Arzt fasten. Das empfiehlt die Deutsche Diabetes-Hilfe. Damit der Stoffwechsel nicht durcheinanderkommt, empfiehlt es sich, die Medikation anzupassen. Denn Insulin und andere blutzuckersenkende Tabletten können trotz gleicher Dosierung eine Unterzuckerung verursachen. Anzeichen dafür sind Schwitzen, Zittern oder Herzklopfen.

Treten diese Symptome auf, müssen Betroffene sofort Traubenzucker essen, Cola oder Fruchtsaft trinken. Um gefährliche Unterzuckerungen zu vermeiden, rät der Experte, öfter als üblich den Blutzucker zu messen. Ist der Blutzuckerwert zu niedrig, muss aufgehört werden zu fasten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Unglaublich: Das kann passieren, wenn Sie nie frühstücken
Unglaublich: Das kann passieren, wenn Sie nie frühstücken
Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?
Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?

Kommentare