Das könnte Sie auch interessieren

Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank

Pasta zum Abendessen? Essen Sie immer das dazu, werden Sie satt und schlank

Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich

Junge Mutter wehrt sich vehement Kinder impfen zu lassen - Ärzte warnen vergeblich

Öko-Test weist Mineralöle nach: Dieser Kakao erhält als einziger "ungenügend"

Öko-Test weist Mineralöle nach: Dieser Kakao erhält als einziger "ungenügend"

Erschöpft und müde

Wenn die Schilddrüse Probleme macht

+
Bei Menschen mit einer Unterfunktion der Schilddrüse können Müdigkeit und depressive Verstimmungen verstärkt auftreten.

Müdigkeit und eine gedrückte Stimmung treten im Winter bei vielen Menschen auf. Manchmal sind die Beschwerden jedoch nicht auf die dunkle Jahreszeit, sondern auf eine Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse zurückzuführen.

Die Schilddrüse hat großen Einfluss auf den Stoffwechsel. Arbeitet sie zu wenig oder zu viel, macht sich das deshalb auf unangenehme Weise bemerkbar. Woran Betroffene eine Unterfunktion oder eine Überfunktion erkennen können, erklärt die Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe 1. Februar 2015):

Einige der Anzeichen einer Unterfunktion: Schwäche, Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, depressive Verstimmungen, trockene und raue Haut, Kälteempfindlichkeit, glanzlose Haare oder Haarausfall, brüchige Nägel, heisere Stimme, Gewichtszunahme ohne veränderte Essgewohnheiten, Verstopfung, niedriger Blutdruck, Durchblutungsstörungen, verringertes sexuelles Verlangen.

Einige der Anzeichen einer Überfunktion: Herzrhythmusstörungen, hoher Blutdruck, Nervosität, Schlafstörungen, Gewichtsabnahme, Durchfall, vermehrtes Schwitzen, Haarausfall, Stimmungsschwankungen bis hin zur Aggressivität, Erschöpfung.

Eine Unterfunktion kann zum Beispiel auf einen Jodmangel zurückgeführt werden. Womöglich ist auch eine Entzündung schuld. Hinter einer Überfunktion steckt manchmal die sogenannte Basedow-Krankheit: Dabei wird die Schilddrüse zur unkontrollierten Produktion und Freisetzung von Hormonen angeregt. Je nach Ursache kann eine Unterfunktion etwa mit der Gabe von Schilddrüsenhormon-Tabletten behandelt werden, die Überfunktion mit Arzneimitteln, die eine Produktion der Hormone bremsen.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Genialer Trick

So bekommen Sie die Nase in einer Minute frei - ohne Nasenspray

So bekommen Sie die Nase in einer Minute frei - ohne Nasenspray

unerfüllter Kinderwunsch

Unfruchtbar durch Endometriose? Wenn Regelschmerzen die Periode unerträglich machen 

Unfruchtbar durch Endometriose? Wenn Regelschmerzen die Periode unerträglich machen 

bitter

Das Ohr einer Britin wird schwarz und muss amputiert werden - dieser beklemmende Grund steckt dahinter

Das Ohr einer Britin wird schwarz und muss amputiert werden - dieser beklemmende Grund steckt dahinter

Auch interessant

Meistgelesen

Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann
Ärzte glaubten ihr nicht: Junge Frau ist so erschöpft, dass sie das Bett nicht mehr verlassen kann
Erkältung: Arzneien im Test - nur ein Medikament hilft wirklich
Erkältung: Arzneien im Test - nur ein Medikament hilft wirklich
Horror: Frau kehrt aus Urlaub zurück - plötzlich bewegt sich etwas unter ihrer Kopfhaut
Horror: Frau kehrt aus Urlaub zurück - plötzlich bewegt sich etwas unter ihrer Kopfhaut
Neue Wohlstandskrankheit: Warum jeder dritte Mensch diese Zeitbombe in sich trägt
Neue Wohlstandskrankheit: Warum jeder dritte Mensch diese Zeitbombe in sich trägt

Kommentare