Für Haut und Haare: Nahrungsergänzung mit Biotin

+
Spinat gehört zu den natürlichen Lebensmitteln, die Biotin enthalten. Wer sich ausgewogenen ernährt, kann auf Ergänzungsmittel meist verzichten. Foto: Franziska Gabbert

Biotin steckt in vielen Lebensmitteln und gilt als wichtiger Nährstoff für gesunde Haare, Haut und Nägel. Bei einem Mangel oder zur Erhaltung der normalen Körperfunktion können zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin nützlich sein.

München (dpa/tmn) - In Apotheken und Drogeriemärkten gibt es ein großes Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln - ein häufig angebotener Nährstoff ist Biotin. Dieser ist beispielsweise wichtig für Haare, Haut und Nägel.

Biotin ist aber in zahlreichen natürlichen Lebensmitteln enthalten, wie die Verbraucherzentrale Bayern erläutert. So steckt der Nährstoff etwa in Hülsenfrüchten, Spinat, Milch, Eiern, Vollkornprodukten und Nüssen. Normalerweise ist die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels nicht nötig - dieses könne nur zu normalen Funktion des Körpers beitragen, diese aber nicht verstärken oder unterstützen, betonen die Experten.

Wer das Gefühl hat, eine Biotin-Unterversorgung zu haben, sollte mit seinem Arzt darüber sprechen. Besteht tatsächlich ein Mangel, könne eine gezielte Ergänzung mitunter helfen.

Produktübersicht über Nahrungsergänzungsmittel

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

"Bloß nicht schwer heben" - das bekommen schwangere Frauen oft zu hören. Eine Studie legt nun nahe, dass auch Frauen, die noch schwanger werden …
Arbeit beeinflusst die Fruchtbarkeit von Frauen

Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

Berlin - In einigen Bundesländern bereiten Masernviren derzeit wieder Probleme. Mehrere Fälle der hoch ansteckenden Krankheit wurden unter anderem …
Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

Kochen mit Wok: Alle Zutaten vorher schneiden

Beim Garen mit dem Wok wird wenig Fett benötigt und das Gemüse bleibt  knackig. Doch bevor die asiatische Pfanne heiß gemacht wird, sollten alle …
Kochen mit Wok: Alle Zutaten vorher schneiden

Kommentare