1. kreisbote-de
  2. Leben
  3. Gesundheit

Hitze: Baby an heißen Tagen am Ohrläppchen prüfen, ob es zu warm ist

Erstellt:

Von: Natalie Hull-Deichsel

Kommentare

Baby mit roten Wangen
Grundsätzlich empfehlen Kinderärzte, bei Babys und Säuglinge alle fünf bis zehn Minuten zu prüfen, ob sie zu warm sind. (Symbolbild) © Michael Möller/Imago

Die Sommerhitze macht uns allen, besonders Babys und Säuglingen, zu schaffen. Diese Tipps helfen, die Kleinen sicher vor großer Hitze zu schützen.

Sommer und Sonne freut die meisten Menschen – an heißen Tagen hört man jedoch so manche Erwachsenen über die sommerlichen Temperaturen keuchen. Wie soll es dann erst kleinen Babys ergehen, die sich noch nicht mit Worten mitteilen können, wenn ihnen das Wetter zu schwül ist.
Wie Eltern prüfen können, ob ihr Säugling oder Baby an heißen Tagen mit Hitze zu warm ist, weiß 24vita.de.

Gerade dann ist besondere Aufmerksamkeit der Eltern gefragt, damit sie erkennen, wann ihrem Nachwuchs die Sommerhitze zu viel wird. Gerade für unterwegs mit Kinderwagen, der Trage oder dem Tuch sowie im Auto können einfache Tipps Eltern und Kindern die heißen Tage leichter machen.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare