„Kann Spuren enthalten“

SYKE. Allergieauslöser sind in vielen Lebensmitteln des täglichen Bedarfs enthalten und Basis zahlreicher Rezepte. Die neue Allergenkennzeichnung bietet Lebensmittel-Allergikern zumindest beim Einkauf Erleichterung. Die 14 häufigsten Allergieauslöser müssen immer auf der Verpackung gekennzeichnet sein. Hierzu gehören Milch, Ei, Soja, Nüsse, Erdnüsse, Fisch, Krustentiere und Süßlupinen.

Stolperstein ist jedoch die Art der Kennzeichnung, die nicht einheitlich ist und häufig verwirrt. Der wichtige Ausdruck „kann Spuren von ... enthalten“ wird oft gar nicht angewendet oder klärt nicht über Menge auf. Für die Kennzeichnung in Restaurants oder Kantinen fehlt ein Lösung.

WWW.daab.de

Meistgelesen

Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
"Nimm die Eier in die Hand!": Urologen rufen zum "Hodencheck" auf
"Nimm die Eier in die Hand!": Urologen rufen zum "Hodencheck" auf
Spinnengift kann Gehirnschäden nach Schlaganfall mindern
Spinnengift kann Gehirnschäden nach Schlaganfall mindern
Tuberkulose: Fälle in Deutschland nehmen zu
Tuberkulose: Fälle in Deutschland nehmen zu

Kommentare