Krebspatienten: Frühzeitige Ernährungsberatung wichtig

+
Ausreichend Vitamine und Spurenelemente: So könnte eine ausgewogene Ernährung während einer Krebserkrankung aussehen. Foto: Andrea Warnecke

Deutsche Krebsgesellschaft: Krebspatienten sollten darauf achten, sich den Umständen entsprechend zu ernähren. Denn eine Mangelernährung kann die Erkrankung noch unangenehmer machen.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Krebserkrankung geht oft mit Mangelernährung und Gewichtsverlust einher. Das kann eine verminderte Leistungsfähigkeit, Begleiterkrankungen und eine schlechtere Lebensqualität mit sich bringen.

Darauf weist die Deutsche Krebsgesellschaft auf ihrem Onko-Internetportal hin. Betroffene sollten sich deshalb möglichst frühzeitig an einen Ernährungsexperten wenden, der Erfahrung mit Krebspatienten hat.

Der kann dann herausfinden, ob das Risiko einer Mangelernährung besteht und wie der Betroffene individuell gegensteuern kann.

Bericht Onko-Internetportal

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Sie sind klein, leben im Grünen und saugen sich gerne mit Blut voll. Zecken können dem Menschen ganz schön gefährlich werden. Doch wer ein bisschen …
Warum Schutz vor Zecken schon jetzt wichtig ist

Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden

 Gibt es eine Formel für den ästhetisch "perfekten" Mund? US-Forscher haben sie nach eigenen Angaben zumindest für weiße Frauen gefunden.
Forscher haben den "perfekten Mund" gefunden

Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

In einigen Bundesländern bereiten Masernviren derzeit wieder Probleme. Mehrere Fälle der hochansteckenden Krankheit wurden unter anderem aus Sachsen …
Wieder Masernfälle in mehreren Bundesländern

Kommentare