Rochenflügelsalat

+
Mit einem außergewöhnlichen Rochenflügelsalat lassen sich die Gäste beeindrucken.

Schon der Name wird Gäste beeindrucken: Rochenflügelsalat ist nicht nur eine kleine Beilage. Mit Kartoffeln, Oliven und Kapern kommt die ungewöhnliche Zutat zur Geltung und macht alle um den Tisch herum satt.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit:40 Minuten

Zutaten (für 4 bis 6 Personen):

600 g kleine, festkochende Kartoffeln,

1 bis 1,5 kg Rochenflügelfleisch am Knochen,

1 Zitrone,

grobes Meersalz,

frisch gemahlener Pfeffer,

200 ml Olivenöl,

70 ml Fischfond,

einige Zweige Majoran,

nach Belieben Thymian,

1 Msp Honig,

1 TL Dijonsenf,

6 EL Oliven,

2 bis 3 EL Kapern,

einige Zweige glatte Petersilie,

250 g Kirschtomaten

Zubereitung:

Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Die Kartoffeln in gut gesalzenem Wasser kochen, abkühlen lassen und pellen. Das Rochenflügelfleisch mit einem scharfen Messer vom Knochen schneiden. Das Filet anschließend von der Haut schneiden.

Den Fisch in eine feuerfeste Form geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen. Einige Zweige Majoran und Thymian zugeben und alles mit dem Fischfond und 100 Milliliter Olivenöl bedecken. Die Form mit Alufolie verschließen und für 10 bis 15 Minuten in den Ofen stellen. Die Fischfilets zwischendurch kontrollieren: Das Fleisch soll in der Mitte schön glasig bleiben.

Für das Dressing die warme Garflüssigkeit des Fisches mit 100 Milliliter Olivenöl, dem Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Honig und dem Senf in ein Schraubglas füllen und kräftig schütteln.

Die lauwarmen Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit dem Dressing, den Oliven, den Kapern und den Tomaten mischen. Die Petersilie waschen, fein schneiden und über den Salat geben. Den Fisch in grobe Stücke zerteilen und vorsichtig mit dem restlichen Salat vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Honig abschmecken. Wenn nötig noch etwas Olivenöl zugeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Studie enthüllt: Viele Deutsche haben das Rauchen satt
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Ist Ihr Zahnputzbecher aus Plastik? Dann werfen Sie ihn schnell weg
Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?
Hype um Superfood: Ist Kokosöl wirklich so gesund?
Versteckte Krankheit? Darum ist Schnarchen so gefährlich
Versteckte Krankheit? Darum ist Schnarchen so gefährlich

Kommentare