Erschreckende Ergebnisse

Studentenfutter im Öko-Test: Diese Zutat ist eine Gefahr für Ihre Gesundheit

+
In vielen Proben von Studentenfutter stimmt das Mischverhältnis nicht. Die Rosinen waren zudem häufig mit Pestiziden belastet.

Die leckere Knabberei aus verschiedenen Nüssen und Rosinen ist vermeintlich gesund, aber nicht jedes Studentenfutter wird diesen Ansprüchen auch wirklich gerecht.

Frankfurt/Main - Studentenfutter gilt als gesunde Nervennahrung. Die Nüsse liefern gesunde Fette und Mineralstoffe, die getrockneten Früchte enthalten Zucker, der das Gehirn wieder auf Trab bringt und die abgestimmte Mischung sorgt dafür, dass die Energie lange vorhält. Leider können Sie nicht unbeschwert zugreifen.

Ökotest: Studentenfutter ist nicht gleich Studentenfutter

Der Name "Studentenfutter" ist nicht geschützt, deshalb werden unter dem Begriff Mischungen mit sehr unterschiedlichen Zusammensetzungen und von schwankender Qualität verkauft. Eine aktuelle Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 11/2018) hat ergeben, dass vor allem die Rosinen häufig mit Pestiziden belastet sind. Von 20 getesteten Mischungen waren nur zehn empfehlenswert und vier sogar mangelhaft.

Weiterlesen: In jeder Erdnuss steckt ein Geheimnis, das Sie bisher immer übersehen haben

Ökotest Studentenfutter: Alte Nüsse, Pestizide

Neben der Pestizidbelastung kam es unter anderem zu Abwertungen wegen bitterer oder alter Nüsse. Nur vier Bio-Studentenfutter sind völlig frei von Spritzmittelrückständen. Kritisch fiel den Testern aber bei manchen das Mischverhältnis auf: Viele Studentenfutter enthalten vor allem Erdnüsse und Rosinen, da diese Zutaten viel billiger als Walnüsse oder Cashewkerne sind.

Ein hoher Rosinenanteil ist aber ungünstig, weil die Trockenfrüchte viel Zucker enthalten. Mit "sehr gut" schneiden im Bio-Segment die Nuss-Frucht-Mischungen von Alnatura sowie Gepa ab, Dennree und Morgenland bekamen ein "Gut".

Ökotest Studentenfutter: Auch günstige Mischungen gut bewertet

Bei den konventionellen Produkten schneiden die Studentenfutter von Edeka sowie von Kaufland am besten ab, die Mischungen von Lidl, Lorenz, Penny sowie Netto bekamen jeweils ein "Gut". Ein weiteres Produkt schnitt "befriedigend" ab, drei bekamen ein "Ausreichend".

Lesen Sie auch: Diese Stiftunge-Warentest-Ergebnisse könnten Ihnen Weihnachten vermiesen

dpa/tmn/ante

Igitt, Schimmel! Diese Lebensmittel können Sie trotzdem noch essen

Schimmel ist nicht immer ein Grund zum Wegwerfen.
Schimmel ist nicht immer ein Grund zum Wegwerfen. © Marco_luzi/Pixabay
Brot gehört zu den Lebensmitteln, die sofort in den Müll gehören, wenn sich eine kleine Schimmelstelle zeigt. Die Sporen dringen spielend leicht durch das Gewebe.
Brot gehört zu den Lebensmitteln, die sofort in den Müll gehören, wenn sich eine kleine Schimmelstelle zeigt. Die Sporen dringen spielend leicht durch das Gewebe. © TiBine/Pixabay
Konfitüre oder Marmelade, auf der sich eine Schimmelschicht zeigt, muss nicht unbedingt weg. Voraussetzung: Sie enthalten mehr als 50 Prozent Zucker oder Zuckeraustauschstoffe. Dann reicht es, den Schimmel großzügig zu entfernen.
Konfitüre oder Marmelade, auf der sich eine Schimmelschicht zeigt, muss nicht unbedingt weg. Voraussetzung: Sie enthalten mehr als 50 Prozent Zucker oder Zuckeraustauschstoffe. Dann reicht es, den Schimmel großzügig zu entfernen. © jarmoluk/Pixabay
Frischkäse enthält sehr viel Feuchtigkeit und so haben Schimmelpilze einen perfekten Nährboden. Schimmel? Weg damit!
Frischkäse enthält sehr viel Feuchtigkeit und so haben Schimmelpilze einen perfekten Nährboden. Schimmel? Weg damit! © julenka/Pixabay
Hartkäse ist natürlich eine ganz andere Sache. Auf Parmesan kann sich der Schimmel nicht ausbreiten. Schneiden Sie das betroffene Stück einfach weg und genießen Sie den Rest. Schimmelkäse wie Gorgonzola ist mit einem essbaren Edelschimmel überzogen.
Hartkäse ist natürlich eine ganz andere Sache. Auf Parmesan kann sich der Schimmel nicht ausbreiten. Schneiden Sie das betroffene Stück einfach weg und genießen Sie den Rest. Schimmelkäse wie Gorgonzola ist mit einem essbaren Edelschimmel überzogen. © jackmac34/Pixabay
Schimmelnde Nüsse sind wegen eines enthaltenen Giftstoffes besonders bedenklich. Sortieren Sie sie also direkt aus.
Schimmelnde Nüsse sind wegen eines enthaltenen Giftstoffes besonders bedenklich. Sortieren Sie sie also direkt aus. © ExplorereBob/Pixabay
Derselbe Stoff findet sich übrigens auch auf schimmligem Pfeffer. Er gehört auch in den Müll.
Derselbe Stoff findet sich übrigens auch auf schimmligem Pfeffer. Er gehört auch in den Müll. © tijanatix/Pixabay
Luftgetrocknete Fleischwaren wie Salami und Serrano-Schinken können Sie genauso behandeln, wie Parmesan: Schimmelige Stellen großzügig wegschneiden und den Rest genießen. Edelschimmel-Salami können Sie natürlich komplett essen.
Luftgetrocknete Fleischwaren wie Salami und Serrano-Schinken können Sie genauso behandeln, wie Parmesan: Schimmelige Stellen großzügig wegschneiden und den Rest genießen. Edelschimmel-Salami können Sie natürlich komplett essen. © ntrief/Pixabay
Weich-fleischige, saftiges Obst und Gemüse wie Pfirsiche oder Tomaten werden rasend schnell von Schimmel befallen und durchdrungen. Wenn Sie also eine Stelle entdecken, müssen Sie leider Abschied von der Köstlichkeit nehmen.
Weich-fleischiges, saftiges Obst und Gemüse wie Pfirsiche oder Tomaten werden rasend schnell von Schimmel befallen und durchdrungen. Wenn Sie also eine Stelle entdecken, müssen Sie leider Abschied von der Köstlichkeit nehmen. © bbffrrhthh/Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - mithilfe dieses einfachen Getränks
Mutter verliert Hälfte ihres Gewichts - mithilfe dieses einfachen Getränks
So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - verrät ein Hausarzt
So bekommen Sie sofort eine Krankschreibung - verrät ein Hausarzt
Diese Schlafstörung kündigt Demenz an: Forscher finden überraschenden Zusammenhang
Diese Schlafstörung kündigt Demenz an: Forscher finden überraschenden Zusammenhang
Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer
Aufgedeckt: Das sind die zehn größten Abnehm-Irrtümer

Kommentare