Perfekt für Pasta

Überbackene Hackfleischbällchen in Tomatensoße

Überbackene Hackfleischbällchen
+
Die mit dem Mozzarella überbackenen Hackfleischbällchen werden mit der Tomatensoße über den heißen Rigatoni verteilt.

Für die italienischen Momente im Leben hat Food-Bloggerin Julia Uehren genau die richtige Medizin: Hackfleischbällchen, die in fruchtig-süßer Tomatensoße gar ziehen und mit Rigatoni serviert werden.

Köln - Diese mit Zitronenabrieb und Parmesan gewürzten Hackfleischbällchen werden erst scharf angebraten und ziehen dann in einer fruchtig-süßen Tomatensoße gar. Als wäre das nicht schon köstlich genug, werden sie anschließend noch mit Mozzarella überbacken - bevor sie ihren Platz auf einer heißen Portion Pasta finden. Eine Handvoll frische Basilikum-Blätter darüber, ein Glas kräftiger Rotwein dazu und wir fühlen uns wie in Italien.

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Tomatensoße:

1 Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

3 EL Olivenöl

3 EL Tomatenmark

2 Dosen stückige Tomaten (à 400 g)

3 EL Balsamico Essig

1 TL Fenchelsamen

1 Prise Zucker, Salz, Pfeffer

Für die Hackfleischbällchen:

1 Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

1 Bio Zitrone

15 g Petersilie (glatt)

50 g Parmesan (am Stück

250 g Rinderhackfleisch

50 g Paniermehl

1 Ei

1 TL Oregano, Salz, Pfeffer

1 EL Butterschmalz

Für die Pasta:

500 g Rigatoni

15 g Basilikum

125 g Mozzarella

Zubereitung:

1. Zunächst die Tomatensoße zubereiten: Dafür Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Fenchel in einem Mörser zerstoßen. Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Tomatenmark dazugeben und einige Minuten mitbraten. Dosentomaten, Balsamico Essig und zerstoßene Fenchelsamen dazugeben und mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde einkochen lassen.

2. Die Hackfleischbällchen zubereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale mit Reibe oder Sparschäler abreiben. Petersilie waschen, trockenschütteln und samt Stielen fein hacken. Parmesan fein reiben. Rinderhackfleisch mit Paniermehl, 1 Ei, Zwiebel, Knoblauch, 1 TL Zitronenabrieb, Petersilie, Parmesan und Oregano gut vermengen und ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Hackfleisch kleine Bällchen formen und in einer großen Pfanne in etwas Butterschmalz kräftig, aber nur kurz rundherum anbraten.

3. Die Tomatensoße über die Hackfleischbällchen geben, vermengen und etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Gelegentlich umrühren.

4. Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

5. Basilikum waschen, trockenschütteln und die Blätter grob abzupfen. Mozzarella vierteln und in Scheiben schneiden.

6. Die Mozzarella-Scheiben auf die Hackfleischbällchen legen, die Pfanne mit einem Deckel verschließen und warten bis der Käse geschmolzen ist.

7. Die Hackfleischbällchen mit der Tomatensoße und dem geschmolzenen Käse auf den heißen Nudeln verteilen und mit dem Basilikum garnieren.

Mehr Rezepte auch unter https://loeffelgenuss.de dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sechs Stunden Schlaf hat ähnliche Effekte wie kompletter Schafverzicht – US-Forscher verhängen „Schlafverbot“
Gesundheit
Sechs Stunden Schlaf hat ähnliche Effekte wie kompletter Schafverzicht – US-Forscher verhängen „Schlafverbot“
Sechs Stunden Schlaf hat ähnliche Effekte wie kompletter Schafverzicht – US-Forscher verhängen „Schlafverbot“
Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch?
Gesundheit
Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch?
Reichen bei Omikron die PCR-Testkapazitäten noch?
Wiederbelebung geht zur Not auch ohne Beatmung: So gehen Sie vor
Gesundheit
Wiederbelebung geht zur Not auch ohne Beatmung: So gehen Sie vor
Wiederbelebung geht zur Not auch ohne Beatmung: So gehen Sie vor
Drei Tipps für ein Weihnachtsessen ohne Reste
Gesundheit
Drei Tipps für ein Weihnachtsessen ohne Reste
Drei Tipps für ein Weihnachtsessen ohne Reste

Kommentare