Gesund Abwaschen

Weniger Allergien ohne Spülmaschine

+
Geschirrspülmaschinen sind praktisch und für viele in der Küche unverzichtbar.

Sie erleichtern den Alltag in der Küche ungemein: Geschirrspülmaschinen. Schwedische Forscher haben nun herausgefunden, dass Kinder in Haushalten ohne Spülmaschinen seltener an Allergien leiden. 

Dreckige Teller, Löffel oder Gläser mit der Hand zu spülen, war früher Gang und Gäbe. Viele empfinden diese Tätigkeit in der Küche als besonders lästig. Nach einem schönen Abendessen muss man sich nochmal aufraffen, um alle Spuren zu beseitigen. Nicht selten hängt dann auch der Haussegen schief. Schwedische Forscher werfen nun ein neues Bild auf diese Handarbeit, denn sie hat einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit, vor allem bei Kindern.

In Familien, in denen das Geschirr mit der Hand abgewaschen wird, leiden sieben- bis achtjährige Kinder seltener an Allergien, wie die Ärzte Zeitung online berichtet. Wer ohne Spülmaschine aufwächst, zeigt demnach ein geringeres Risiko, eine Allergie oder Ekzeme zu entwickeln (23 Prozent vs. 38 Prozent). Unterschiede zeigten sich auch beim Asthma (1,7 Prozent vs. 7,3 Prozent) sowie etwas weniger auffällig beim Heuschnupfen (10,3 Prozent vs. 12,9 Prozent).

Der Grund: Auf handgewaschenem Geschirr tummeln sich Keime und Bakterien, die gut für das Immunsystem sind, vermuten die Wissenschaftler. 

Im Rahmen der Studie wurden 1029 Kinder untersucht und zu verschiedenen Faktoren rund um Küche sowie Ernährung befragt. Das Ergebnis wurde im Fachmagazin Pediatrics veröffentlicht.

ml  

 

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ibuprofen und Diclofenac sind gefährlich für das Herz
Ibuprofen und Diclofenac sind gefährlich für das Herz
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
Globuli: Was hinter homöopathischen Arzneien steckt
"Crawling" als Trend: Wird Krabbeln jetzt das neue Yoga?
"Crawling" als Trend: Wird Krabbeln jetzt das neue Yoga?
Spargel in feuchten Tüchern im Kühlschrank lagern
Spargel in feuchten Tüchern im Kühlschrank lagern

Kommentare